Bürstadt

Handel Stadt kooperiert mit Lieferservice „Onkel Alfred“

Budenzauber geht online

Bürstadt.Weihnachtsmarkt-Besuche fallen in diesem Jahr flach, inzwischen hat die Stadt auch die Aktionsreihe „Bürstadt im Advent“ abgesagt. Die Weihnachtsmarkttradition soll allerdings auch während der Corona-Krise „nicht ganz verloren gehen“, wie City-Manager Tim Lux mitteilt. Deshalb kooperiert das Rathaus mit dem neuen Bürstädter Start-Up „Onkel Alfred“. Der virtuelle „Schwager von Tante Emma“ bietet bereits jetzt schon einen Lieferdienst für viele lokale Geschäfte an. Ab 1. Dezember soll auch der digitale Weihnachtsmarkt freigeschaltet werden.

Über den Online-Shop können sich die Kunden ihre Lieblingsprodukte wie Holzdekoration, Lebkuchen oder Weinpakete von den Bürstädter Ausstellern bestellen, ganz einfach nach Hause liefern lassen oder auch abholen. „Dank der Unterstützung von Edith Appel-Thomas, die in den letzten Jahren den Bürstädter Adventszauber mitorganisiert hat, fehlt es dem digitalen Weihnachtsmarkt an nichts“, stellt City-Manager Lux fest. Mit dem Angebot will die Verwaltung nicht nur den lokalen Handel unterstützen. „Es soll auch für ein bisschen Weihnachtsstimmung sorgen.“ sbo

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional