Bürstadt

Sozialausschuss Sitzung am Dienstag im neuen Jugendhaus

Bürgerbus im Gespräch

Bürstadt.Um einen Bürgerbus geht es in der Sitzung des Sozialausschusses am Dienstag, 19. März. Dazu treffen sich die Stadtverordneten um 19.30 Uhr im neuen Jugendhaus für einen Rundgang. Das Jugendhaus befindet sich im ehemaligen Vereinsheim des Volkschors, Nibelungenstraße 199a. Zuvor sind die Stadtverordneten schon im Freibad unterwegs.

Beim Bürgerbus geht es um einen Fahrdienst, den Ehrenamtliche übernehmen: Sie kümmern sich um das Fahren, die Disposition, aber auch um die Organisation der Finanzen, Versicherung und Sponsoren. Das Land Hessen unterstützt die Offensive mit Zuschüssen, wenn der Bus an mindestens zwei Tagen die Woche für vier Stunden eingesetzt wird. Mit dem Angebot sollen Lücken im Nahverkehr geschlossen werden.

Frage nach Kosten

Für Bürstadt stellen sich dabei viele Fragen: Wer profitiert von einem Bürgerbus? Welche Ortsteile benötigen einen zusätzlichen Fahrdienst? Welche Ziele sollen angefahren werden? Sollte der Bus zu festen Fahrzeiten unterwegs sein, oder über einen Rufdienst betrieben werden? Kosten fallen an durch Benzin, Versicherung oder Wartung. Über Spenden der Fahrgäste, Sponsoren, Werbeflächen auf dem Bus oder Kooperation mit Ärzten, Supermärkten, Apotheken oder Vermietung könnten Einnahmen hereinkommen.

Tim Lux von der Verwaltung legt in der Sitzung einen Bericht über die Abrechnung des Kulturbeirats im vergangenen Jahr vor. Interessierte Bürger können direkt vor Beginn der Sitzung Fragen zu den Themen auf der Tagesordnung stellen. cos

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional