Bürstadt

Freizeit Stadtfest von Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, mit Bands auf zwei Bühnen, Familiennachmittag und Kindertheater

Bürstadt feiert drei Tage lang

Bürstadt.Das Gröbste ist geschafft: Die Bands sind engagiert, der Vertrag mit dem Hauptsponsor ist unterschrieben, das Programmheft beim Drucker. Von Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, feiert Bürstadt sein Stadtfest. Den musikalischen Anfang macht erneut die beliebte Bürstädter Formation The Groove Generation.

Am Mittwoch haben Bürgermeisterin Bärbel Schader und Frank Kaus, Geschäftsführer des Bürstädter Energieversorgers Energieried mit Sitz in Lampertheim, den Sponsorenvertrag unterschrieben. Schader wie Kaus betonten dabei die Bedeutung dieser zuverlässigen Partnerschaft und bedankten sich mehrfach beieinander.

Wir stellen hier die Eckpunkte des Programms vor. Wobei die Stadtverwaltung bis zum Beginn des Festes weitere Detailinformationen zu den einzelnen Veranstaltungen angekündigt hat. Es wird wieder zwei Bühnen geben; eine auf dem Marktplatz (Bühne 1), die andere in der Nibelungenstraße beim Café Flair (Bühne 2). Die beiden Standorte seien nicht als Haupt- und Nebenbühne zu sehen, sondern als gleichwertig, so Wirtschaftförderer Tim Lux. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen sei kostenlos, sagte er.

Freitag, 31. Mai, 20 Uhr, Bühne 1 (Marktplatz): The Groove Generation. Die Gruppe hat Heimspiel – weil in Bürstadt bereits zahlreiche Auftritte absolviert, auch beim Stadtfest. Mit ihrer gekonnt interpretierten Mischung aus Funk, Soul und Pop ist die populäre Cover-Band prädestiniert für Veranstaltungen wie das Stadtfest.

Freitag, 20 Uhr, Bühne 2 (Café Flair): Fireworks of Rock. Die Formation aus dem Sänger Oli Meier und der Band The Brothers war vor drei Jahren zuletzt beim Stadtfest. Sie präsentiert Rockklassiker etwa von Deep Purple, Queen oder Foreigner.

Samstag, 20 Uhr, Bühne 1: Die Dicken Kinder. Die Band aus Landau mit ihren 15 Mitgliedern betritt zum ersten Mal die Bürstädter Bühne. Die Musiker aus Landau sagen selbst, ihrem Namen alle Ehre zu machen. Sie bringen eigene Songs mit, covern aber auch viel. Und zwar von 1950 bis heute. Ihr Stil: Pop, Rock, Soul, Funk, Hip-Hop und Rap. Eine waschechte Party-Band eben.

Samstag, 20 Uhr, Bühne 2: Agnetha’s Affair. Die Band hat sich voll und ganz den Hits von Abba verschrieben. Nicht nur das – die Musiker tragen auch das entsprechende Outfit zu den Hits der Kultband aus den 1970er und 1980 Jahren. Agnetha’s Affair war vergangenes Jahr schon beim Stadtfest in Bürstadt. Allerdings am damals einzigen Schlechtwettertag mit weniger Besucherresonanz.

Sonntag, 14 bis 17 Uhr, am Historischen Rathaus: Familiennachmittag. Der Sonntag gehört den Familien. Unterhaltung, Show-Einlagen vom Dance Point Limburg und viele Angebote von Bürstädter Vereinen bestimmen den Tag.

Sonntag, 13 bis 14 Uhr, Bühne 1: Kindertheater. Das gab es noch nie beim Stadtfest, wie Wirtschaftsförderer Tim Lux erklärt. Das mobile Kindertheater Odenwald kommt mit einer lustigen Inszenierung von „Der Froschkönig“ auf die Marktplatzbühne. Das Stück ist für Kinder ab drei Jahren geeignet.

Sonntag, 13 bis 18 Uhr, Heimatmuseum: Hier, in der Peterstraße 11, gibt es wieder den Tag der offenen Tür. Neben den Exponaten aus Bürstadts Geschichte erwartet die Besucher eine Oldtimer-Ausstellung mit Autos, Motorrädern und Traktoren.

Sonntag, 13 bis 18 Uhr, verkaufsoffener Sonntag, Innenstadt: Geschäfte am Marktplatz, in der Main- und Nibelungenstraße haben dann geöffnet.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional