Bürstadt

Stadtfest Vom 25. bis 27. Mai geht’s in der Innenstadt rund / Festsonntag mit vielen Angeboten für die ganze Familie / Geschäfte geöffnet

Bürstadt feiert mit viel Musik

Archivartikel

Bürstadt.Vom 25. bis 27. Mai lädt das Stadtfest in Bürstadt ein. Auf zwei Bühnen – auf dem Marktplatz und am Historischen Rathaus – wollen vier Bands musikalisch für Stimmung sorgen. Die Anordnung der Bühnen sowie die Wege dazwischen laden zum gemütlichen Flanieren ein.

Freitag, 25. Mai: Die Partygänger dürfen sich auf das Heimspiel der Band „The Groove Generation“ freuen. Die achtköpfige Band, die sich aus Töchtern und Söhnen der Region gebildet hat, interpretiert populäre Songs auf höchstem Niveau.

Von unbändiger Spielfreude angetrieben und mit spürbarer Leidenschaft für die Musik sind die Musiker und Sänger der Coverband ebenso ein Garant für einen ausgelassenen Abend wie die fünfköpfige Formation „Stonehouse“ aus Mannheim, die am Historischen Rathaus Blues, Rock- und Pop spielt. Jeweils um 20 Uhr geht es los.

Samstag, 26. Mai: Bekannt durch zahlreiche TV-Auftritte im ZDF-Fernsehgarten und bei SWR 3 latenight sind „Me and the Heat“ in Bürstadt keine Unbekannten. Die Musikgruppe, die mit ihren abwechslungsreichen Live-Auftritten durch ganz Europa tourt und sich dem Dance-Pop, Hip-Hop, Salsa, Reggae, Calypso bis hin zum Rock verschrieben hat, will das Publikum ab 20 Uhr zum Mitsingen und Feiern animieren.

Nicht weniger aktuell sind die Songs der „Gallier“ am Historischen Rathaus. Die von der Bergstraße stammende Band wird mit ihrem Auftritt sicherlich die Besucher zum Tanz bewegen.

Sonntag, 27. Mai: Nach so viel Musik stehen die Familien am Stadtfest-Sonntag im Mittelpunkt des Programms. Auf der Flaniermeile locken köstliche Speisen und erfrischende Getränke. Zudem laden Einzelhändler zum Einkaufsbummel. Die Geschäfte haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Zahlreiche Belustigungen für Groß und Klein, Attraktionen und verschiedene Darbietungen unterschiedlichster Gruppen auf der Bühne am Café Flair gehören ebenso zum Sonntagsprogramm wie das private Heimatmuseum von Waltraud und Edgar Gräf in der Peterstraße 11, das seine Pforten öffnet.

Hier können die Besucher in die Geschichte der Stadt eintauchen. Die Besucher können Werkzeuge und Geräte für die Bodenbearbeitung entdecken, Haushaltsgegenstände sowie eine alte Schreinerwerkstatt anschauen, Einblick in ein Musikzimmer und in einen kleinen Klassenraum nehmen sowie eine Postkartenausstellung mit Ansichten von Bürstadt samt Umgebung betrachten.

Der Besuch aller Musikveranstaltungen, Attraktionen, Darbietungen und der Besuch des Heimatmuseums sind kostenlos.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional