Bürstadt

1. Judo-Club Bürstadt Marc Milano bei der IBSA Europameisterschaft im italienischen Genua

Bürstädter Judoka belegt Platz drei

Archivartikel

Bürstadt.Bei den IBSA Judo European Championships, der offiziellen Judo-Europameisterschaft der Sehgeschädigten in Genua (Italien), belegte der Bürstädter Marc Milano vom 1. Judo-Club Bürstadt (JCB) in der Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm den dritten Platz von elf Athleten.

Milano setzte sich im ersten Kampf gegen den Italiener Valerio Teodori mit viel Dynamik und zwei schön herausgearbeiteten Wazari-Wertungen für Uchi-Mata-Techniken eindrucksvoll und ohne Schnörkel durch. Durch diesen optimalen Auftakt beflügelt, besiegte Milano im zweiten Kampf den Russen Vladimir Fedin nach wechselseitigen Chancen. Zunächst versuchte Milano immer wieder, seinen starken Gegner auf der Matte zu bewegen und mit unterschiedlichen Fußtechniken im Kampfaufbau zu stören, ehe ihm dann eine Uchi-Mata-Technik zur Wazari-Wertung gelang. Im direkten Anschluss an diese Führung schaffte der Russe ebenfalls eine Seoi-Nage-Technik zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Beide Athleten versuchten trotz nachlassender Kräfte, weiterhin aktiv zu sein und die entscheidende Wertung zu erzielen. Im richtigen Augenblick erkannte Milano seine Chance und schloss den Kampf mit einer schönen O-Uchi-Gari-Technik ab.

Im Halbfinale traf der Bürstädter Kämpfer auf den Franzosen Helios Latchoumanaya. Hier geriet Milano unter Druck und musste zwei Strafen durch die Kampfrichter akzeptieren. Gegen Ende des Kampfes und zahlreichen Wurfansätzen durch beide Kämpfer bekam der Franzose für einen Seoi-Nage einen Wazari zugesprochen, der von Milano in der verbleibenden Zeit nicht mehr einzuholen war.

Nun ging Marc Milano in den Kampf um die Bronzemedaille gegen seinen Nationalteamkollegen Daniel Goral aus Marburg, mit dem er in direkter Konkurrenz um die Teilnahme bei den Paralympics 2020 in Tokio steht. Im Duell um Bronze versuchten beide Athleten von Anfang an, aktiv zu sein und selbst den Kampf zu gestalten. Doch dann konnte sich Milano nach wechselseitigen Chancen mit Sumi-Gaeshi eine Wazari-Wertung erarbeiten. Kurz danach gelang ihm die entscheidende zweite Wazari-Wertung für einen Uchi-Mata-Wurf. Das bedeutete die Bronzemedaille für den Bürstädter Judoka bei dieser EM. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional