Bürstadt

1. Judo-Club Bürstadt Nachwuchsathleten holen Medaillen in den Altersklassen U11 und U13

Bürstädter zu neuen Judo-Hessenmeistern gekürt

Archivartikel

Bürstadt.Bei den diesjährigen Hessenmeisterschaften der Altersklassen U11 und U13 holten sich Dimitar Atanassov in der U11 sowie Katharina Keltjens und Fiona Hannig in der U13 vom 1. Judo-Club Bürstadt (JCB) souverän den Hessenmeistertitel. Florian Ruckteschler belegte den dritten Platz in der U13 wie auch Dimitar Atanassov der als Jahrgang 2009 sein Zweitstartrecht auch für diese Altersklasse wahrnahm.

Samstags kämpfte die U11, in der auch Dimitar Atanassov startete. Dimitar gewann in seiner Gewichtsklasse bis 40 Kilogramm unter 15 Athleten alle vier Kämpfe vorzeitig mit Ippon und einer Kampfzeit jeweils unter 30 Sekunden und dominierte damit klar das Feld. Am Ende freuten er und sein Trainer sich sehr über den Titelgewinn.

Sonntags waren dann die U13 Kämpfer dran. Diese Gruppe wurde von Trainerin Nadine Müller seitens des 1. JCB betreut. In der Gewichtsklasse bis 33 Kilogramm gewann Katharina Keltjens zunächst die beiden Vorkämpfe ihres Pools und schickte anschließend die Pool zweite des anderen Pools im Halbfinale auf die Matte. Im Finale angekommen, ließ es sich die Bürstädterin nicht mehr nehmen den Titel nach Hause zu holen und besiegte ihre Kontrahentin nach energischem Einsatz mit Koshi-Guruma. Ihr gleich machte es Fiona Hannig in der Klasse bis 44 Kilogramm. Sie gewann gar drei Vorkämpfe ihres Pools souverän und besiegte im Halbfinale die Zweite des anderen Pools mit Festhaltegriff. Im Finale machte sie sich einen Traum wahr und besiegte ihre Gegnerin mit O-Uchi-Gari und sicherte sich den offiziellen Hessenmeistertitel. Florian Ruckteschler startete in einer sehr starken, mit 25 Judoka gespickten Gewichtsgruppe. Auch er startete gut ins Turnier und gewann zunächst seine ersten beiden Kämpfe durch Uchi-Mata und Armhebel, musste dann jedoch eine Niederlage durch Soto-Maki-Komi einstecken und rutschte somit in die Trostrunde. Davon ließ sich der Bürstädter aber nicht beirren und kämpfte dort fleißig weiter. Seine nächsten beiden Kämpfe konnte er wieder durch Tai-O-Toshi und Uchi-Mata gewinnen und durfte sich dadurch über die Bronzemedaille bei dem höchsten Turnier dieser Altersgruppe freuen.

Dimitar Atanassov, der bereits tags zuvor in der Altersgruppe U11 gestartet war, durfte als letzter Jahrgang dieser Altersklasse von seinem Zweitstartrecht Gebrauch machen und auch in der U13 starten. Der engagierte Kämpfer des 1. JCB holte sich auch hier in der Gewichtsklasse bis 40 Kilogramm eine Medaille. Dimitar verlor seinen ersten Kampf durch einen Armhebel und rutschte in die Trostrunde, kämpfte dort aber tapfer weiter. Er konnte daraufhin seine drei nachfolgenden Kämpfe durch Konter beziehungsweise O-Soto-Gari und Haltegriff gewinnen und gewann somit die Bronzemedaille. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional