Bürstadt

Bürstadt im Advent Stimmungsvoller Auftakt bei der Familie Rohatsch in der Schubertstraße / Die Brüder Christian und Tobias fahren technisches Gerät auf

Christbaumkugeln tanzen an der Hauswand

Bürstadt.Wenn sich die Fassade des Wohnhauses von Familie Rohatsch in ein funkelndes Juwel verwandelt, dann sind daran die Söhne Christian und Tobias nicht ganz unschuldig. Ihre ganze Kreativität stellten sie mit ihren Lichtilluminationen beim Auftakt zu „Bürstadt im Advent“ in der Schubertstraße 6 unter Beweis.

„Wir wissen gar nicht, wie lange wir uns schon an den Adventsveranstaltungen der Stadt beteiligen“, gestand Christian. Er hat mit seinem Bruder Tobias die technischen Geräte aufgestellt und angeschlossen. Eine große „Discokugel“ funkelte an der Toreinfahrt. Angestrahlt, vermittelte sie das Gefühl, in tanzenden Schneeflocken zu stehen. Sie huschten über die Köpfe der Menschen, über Fassaden und die Straße.

Bizarr reckte ein von unten bestrahlter Baum seine blattlosen Äste in die Höhe. In der Hecke vor Haus funkelten viele kleine Lichter und aus einer offenen Feuerstelle loderten die Flammen. Weihnachtsmusik aus der Konserve – deren Textzeilen über die lila-weiß angestrahlte Hauswand huschten – verbreiteten eine anheimelnde Atmosphäre. Von der Sehnsucht der Menschen nach Liebe und Geborgenheit sprach Bürgermeisterin, Bärbel Schader. Sie appellierte an die Gäste, die Möglichkeiten zu nutzen, in der Advents- und Weihnachtszeit ein wenig Ruhe zu finden und sich von der Hektik des Alltags zu verabschieden. Die Bürgermeisterin lobte die beiden Künstler und erinnerte daran, dass diese auch jedes Jahr das „Felsenmeer in Flammen“ setzten.

Eine symbolische Kerze überbrachte Christian Rohatsch und ließ dazu überdimensionale Weihnachtskugeln an der Hauswand tanzen. Dazu lud er ein, im Hof und unter einem Pavillondach einen Glühwein oder Orangensaft zu genießen. Frisches Laugengebäck und Lebkuchen wurden gegen eine Spende, die der Kindertagesstätte Spatzennest zukommen soll, angeboten.

Unter den Besuchern war auch Pfarrer Peter Kern, der sich schon darauf freut, dass die Rohatsch-Brüder am Mittwoch, 5. Dezember, von 19 bis 22 Uhr die Kirche St. Michael in ein ganz besonderes Licht setzen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional