Bürstadt

Fahrt Bobstädter Reisegruppe berichtet von sonnigen Tagen in Italien / Geselliger Abend auf einem Landgut

Der Gardasee bezaubert die TG-Gymnastikdamen

Bobstadt.Die Frauengymnastik-Gruppe der TG Bobstadt unternahm eine von Monika Putzek und Marita Koch ausgesuchte Reise zum bezaubernden Gardasee. Der sehr kompetente und humorvolle Reiseleiter Filip konnte die Reisegruppe für das Land und die wunderschöne Natur begeistern.

Von Malcesine fuhren die Damen mit dem Schiff zu einer Rundfahrt nach Limone und einem Rundgang in das Städtchen. Von dort ging es mit dem Schiff weiter in das malerische Sirmione, wo auf dem alten Römercastell auf Anordnung des Stadtherrn von Verona, Mastino I della Scala, ab 1259 auf dem ersten der drei Hügel die wehrhafte Burg Castello Scaligero erbaut wurde. Laut Reiseleiter sollten die Gymnastikdamen unbedingt das beste Eis von Sirmione genießen, denn diese Eisdiele besteht seit weit über 100 Jahren. Da war es Pflicht für die Reisegruppe, dieses Eis zu probieren. Und es war köstlich. Eine Attraktion war die Fahrt auf einem Speedboot mit Ivan zu den zwei Buchten um die Burg von Sirmione. Erst hatte Ivan die Reisegruppe gemächlich geschippert, um vom Wasser aus alles zu genießen, bis er dann „den Speed“ in Kraft setzte und alle mit viel Getöse ihren Spaß hatten.

Die Gruppe konnte an einem Abend auf einem Olivenhain-Landgut ein typisch italienisches Abendessen an einem langen großen Tisch mit Wein, Wasser und Grappa bei netten Gesprächen genießen. Auf dem zehnminütigen Heimweg hatten sich die Bobstädterinnen mit Taschenlampen ausgerüstet und konnten so zu später Stunde ohne Gefahr zum Hotel laufen.

Seilbahn in Bergamo

Die wunderschöne Altstadt von Bergamo, die auch 1913 Hermann Hesse besucht hatte, sollte man unbedingt anschauen. Die Gruppe fuhr mit der Standseilbahn „Funivia“ nach oben in die Citta Alta, wo beim Bau dieser Seilbahn, die Arbeiter immer das Lied sangen: „Funiculi, Funicula.“ So entstand der Name für diese Seilbahn. Mittags fuhr die Gruppe zum Weingebiet „Franciacorta“, wo sie sich einen Vortrag zur Sekt-Herstellung anhörte und anschließend zu Wein, Käse, Brot und Parmaschinken eingeladen wurde.

So verging die Woche wie im Flug, mit vielen Erlebnissen. Am letzten Tag besuchten die Gymnastikdamen die Stadt Salò, die sie mit einem schönen Pflanzen- und Blumenmarkt direkt an der Seepromenade begrüßte. Zeit war noch für einen Bummel, einen letzten Einkauf, einen Cappuccino oder einen schönen Spaziergang an der Seepromenade. Am Mittag fuhren die Gymnastikdamen noch zu den André-Heller-Gärten mit ihren vielen Pflanzen, der Orangerie und Skulpturen. Das waren rundum herrliche, sonnige Tage am Lago di Garda. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional