Bürstadt

Besinnung Meditativer Spaziergang führt Christen durch den Bürstädter Wald

Die eigene Rolle in der Schöpfung erkennen

Archivartikel

Bürstadt.Mit Texten, Gedankenanregungen, Musik und gemeinsamem Austausch beschäftigten sich 24 Teilnehmer am meditativen Spaziergang unter dem Motto „Die Schöpfung und ich“.

An verschiedenen Stationen auf dem Weg im Bürstädter Wald bedachten die Christen ihre Rolle in der Schöpfung und ihre Verantwortung für diese. Zu Beginn hörten die Teilnehmer Texte von und über den Heiligen Franziskus, wurden für die Bedeutung des Wassers weltweit sensibilisiert und erhielten Anregungen zum Nachdenken über das persönliche Verhältnis zu Gott als Schöpfer und Schutz.

Auch Impulse zur Bedeutung von Kreuz und Entscheidungs-Kreuzungen sowie die Wahrnehmung der Natur gehörte zu den Elementen auf dem gemeinsamen Weg. Es wurde deutlich, dass gerade auch Christen durch ihren Glauben eine besondere Verantwortung für den Erhalt der Schöpfung verspüren sollten und hierfür oftmals noch Wege der Umkehr hin zu einer vorbildlicheren Praxis notwendig sind. So wie es auch in dem abschließend vorgetragenen Lied hieß: „Gott hat uns diese Erde gegeben; er schuf sie gut, er schuf sie schön. Er will mit uns die Erde verwandeln.“ red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional