Bürstadt

Schach Mörlenbach chancenlos / Nächster Spieltag entscheidet über Meisterschaft in der Bezirksliga

Doppelsieg für Bürstadt

Bürstadt.In der vorletzten Runde der Saison 2018/19 sind den Schachfreunden 1931 Bürstadt mit beiden Mannschaften überzeugende Auswärtssiege gegen die Gastgeber Freibauer Mörlenbach-Birkenau gelungen.

In der Bezirksoberliga trafen die Bürstädter auf die dritte Mannschaft der Freibauer. Kostas Makryniotis verlor die Übersicht in einer selteneren Variante der sizilianischen Verteidigung, doch Dominik Engel wandelte seinen Vorteil souverän im Endspiel zum Sieg um. Mario Winkler, der bisher eine ausgezeichnete Saison spielte, erzielte nur geringen Vorteil aus der Eröffnung heraus und willigte in ein frühes Unentschieden ein. Mit den weißen Steinen begegnete auch Jörn Zimmermann eine seltenere Zugfolge, dieser jedoch ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und überspielte seinen Gegner. Hiermit lagen die Bürstädter mit einem Punkt vorne. Auch Oliver Barmann konnte mehrere Ungenauigkeiten seines Gegners schließlich zum Sieg umwandeln, so dass sich die Führung der Bürstädter weiter ausbaute. Claus Rothenhefer kämpfte lange um den vollen Punkt, einigte sich aber schließlich mit seinem Gegner auf ein Remis. Eine chaotische Partie fand mit dem Bürstädter Mannschaftsführer Dirk Fröhlich ein siegreiches Ende, auch wenn die Vorgänge am Brett immer wieder unklar waren. Beim Zwischenstand von fünf zu zwei, womit die Schachfreunde bereits gewonnen hatten, konnte auch Torsten Schmenger seine Partie schließlich überzeugend gewinnen.

Mit sechs Mannschaftspunkten und einer guten Zweitwertung befinden sich die Schachfreunde Bürstadt auf einem guten dritten Platz in der Tabelle. Das letzte Spiel der Saison findet am 7. April statt, der Klassenerhalt in der Bezirksoberliga steht allerdings unabhängig vom Ergebnis dieses Spieltages bereits fest.

In der Bezirksliga konnten die Bürstädter ebenfalls gegen Freibauer Mörlenbach-Birkenau punkten. Mit Siegen von Horst Stockmann, Markus Meyer, Rolf Nagel und Seyon Kandepaan sowie einem Unentschieden von Rainer Kilian, überzeugten die Schachfreunde mit viereinhalb zu eineinhalb.

Hervorzuheben ist der große Einsatz vieler Jugendlicher, darunter Mike Hemker, Ryan Morrison und Seyon Kandepaan, der zwei aus zwei Spielen für sich entscheiden konnte.

Hiermit liegen die Schachfreunde in der Bezirksliga auf einem guten dritten Platz, nur einen Punkt hinter den punktgleichen Führenden. Mit noch einem ausstehenden Spieltag ist mit einem Sieg sogar die Meisterschaft für die Schachfreunde 1931 Bürstadt in der Bezirksliga möglich.

Die Schachfreunde 1931 Bürstadt laden darüber hinaus alle Interessenten zu ihrem Jugendtraining ein. Trainingsort ist freitags um 19 Uhr im Vereinsheim der Schachfreunde Bürstadt, Alte Schillerschule, Zugang Augustinerstraße. Das Erwachsenentraining beginnt danach um 20 Uhr. Ts

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional