Bürstadt

Sport TV Bürstadt richtet Veranstaltung für den Turngau aus / Mehr als 300 Kinder machen mit

Ein Fest für die ganze Familie

Archivartikel

Bürstadt.Beim Gaukinderturnfest, das vom Turngau Bergstraße angeboten und vom TV Bürstadt am Samstag im Stadion und in der TV-Halle ausgerichtet wurde, tummelten sich bei strahlendem Sonnenschein 313 Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren. 18 Vereine hatten ihren sportlichen Nachwuchs entsandt.

Neben Leistungssport hatten die Kids aber auch die Gelegenheit, sich bei Spiel und Spaß, vielen Mitmachangeboten und Ballspielen zu amüsieren. Das Stadion an der Wasserwerkstraße präsentierte sich dabei als bunte, quirlige Sportwelt. Kinder unterschiedlichster Nationalitäten kämpften dabei gemeinsam um Medaillen, Pokale und Urkunden.

Unzählige Helfer gaben den Kindern Hilfestellungen, schleppten Matten, drehten Bänke zu niedrigen Schwebebalken um, halfen beim Messen und Rechen in der Sandgrube. Von vielen Sonnenschirmen, Pavillons und Sonnencreme geschützt, fanden die Kids jedoch auch Zeit zum Ausruhen.

Stadionsprecher Immanuel Braun informierte Sportler und das interessierte Publikum über den Verlauf der Wettkämpfe. Die Zuschauer hatten es sich nicht nur auf der Tribüne bequem gemacht. Viele Familien nutzten den kleinen, das Stadion umgebenden Wall, um auf Picknick-Decken sitzend das Geschehen zu verfolgen.

Im Stadion dabei: Boris Held (TG Bergstraße), Michael Meister (CDU-Bundestagsmitglied), Christine Lambrecht (SPD-Bundesjustizministerin) und Marius Schmidt (Bergsträßer SPD-Vorsitzender). Sie überließen die Ehrung der Sieger der Bürstädter Bürgermeisterin Bärbel Schader. Die erfolgreichen Sportler waren gesprintet, in Sandgruben und über Pferd, Kasten und Bock gesprungen. Geturnt wurde am Boden und am Reck, auf dem Schwebebalken und Barren, außerdem mit Band, Keule und Reifen.

Rund 65 Helfer im Einsatz

„Wir sind ein familienfreundlicher Verein und haben uns für die Ausrichtung beworben“, erklärte TV-Vorsitzender Andreas Röß. Er kümmerte sich gemeinsam mit etwa 65 Helfern um das Wohl von Sportlern, begleitendenden Trainern, Zuschauern und Funktionären. Dabei ließ das kulinarische Angebot vom Grill oder aus der Backstube keine Wünsche offen. Der Platz zwischen Vereinsheim und Halle hatte sich in einen Biergarten verwandelt. Hier konnte man auf Markus Rudolph, TV-Abteilungsleiter Rasenkraftsport, treffen. Denn der Tag hatte mit den Hessenmeisterschaften der Senioren im Steinstoßen begonnen.

Siegreiche Rasenkraftsportler

„Wir sind eine Randsportart“, erklärte Rudolph. Wohl deshalb hatten nur 35 Teilnehmer an den Wettkämpfen für Damen und Herren teilgenommen. Vier hessische Männer-Einzeltitel und der Sieg beim Mannschaftswettbewerb der Männer waren für den TV Bürstadt (zusammen mit Fränkisch Grumbach) der Lohn.

Nachdem die Turnfest-Erinnerungsbänder ausgetauscht und die feierliche Übergabe der Lizenzen für die neu ausgebildeten Übungsleiter-Assistenten erfolgt war, ehrte auch der TV Bürstadt seine erfolgreichen Sportler aus den Abteilungen Tischtennis, American Football, Cheerleading, Leichtathletik, Rasenkraftsport und Turnen.

Zum Abschluss des ereignisreichen Tages spielte die Band The Blue Berries. „Wir wollen unseren Mitgliedern etwas zurückgeben“, machte Vorsitzender Andreas Röß deutlich. Er freute sich schon auf die internen Wettkämpfe der Leichtathleten am Sonntagmorgen (wir werden noch berichten). Auch die Jubilaren- Ehrung ist fester Bestandteil des alljährlich stattfindenden „Brutzelfestes“ des Vereins.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional