Bürstadt

SPD-Sommertour TG stellt modernisiertes Vereinsheim vor

Einzige Gaststätte in ganz Bobstadt

Bobstadt.Das Vereinsheim der TG Bobstadt ist komplett umgebaut und mit dem Sommernachtsfest Ende Juni auch offiziell eingeweiht worden (wir haben berichtet). Marius Schmidt, Vorsitzender des Unterbezirks der SPD, macht jetzt hier Station auf seiner persönlichen Sommertour.

TG-Vorsitzender und SPD-Vorsitzender Werner Klag führte ihn herum und zeigte, nicht ohne Stolz, was in den vergangenen anderthalb Jahren hinter der Sporthalle bei den Tennisplätzen geschehen ist. „Ich kann nicht zählen, wie viele Stunden an ehrenamtlicher Arbeit hier eingeflossen sind“, berichtete Klag, der selbst etliche geleistet hat, wie auch Klaus-Peter Utz, Abteilungsleiter Tennis. Er war ebenfalls bei dem Gespräch dabei, genau wie Fraktionsvorsitzender Franz Siegl von der Bürstädter SPD.

Zehn Jahre Arbeit

Der Gedanke, am Vereinsheim etwas zu verändern, war der TG schon vor gut zehn Jahren gekommen. Aber es hat gedauert, bis 2017 alle Förderanträge gestellt waren. Unter anderem gab es keine dauerhafte Betriebsgenehmigung für die Gaststätte, weil kein Bebauungsplan für das Vereinsgelände existierte. Anfang 2018 fing der Verein an, den Abhang abzutragen, auf dem das Gebäude stand. Dabei kam es zu Verzögerungen und Mehrkosten.

Jetzt ist der Hügel und die alte Treppe Geschichte. Dort, wo früher der Außenbereich war, ist der neue Gebäudeteil angebaut worden und fügt sich zusammen mit dem alten Bestand der Gaststätte in ein harmonisches Ganzes. Im neuen Teil links sind Duschen, WCs und Umkleiden für Damen und Herren entstanden, die für die Tennisspieler im Sommer gedacht sind. „Im Winter weichen wir auf die Tennishalle in Biblis aus“, erzählte Klag.

Förderungen gab es vom Land Hessen in Höhe von 50 000 Euro, von Stadt und Landessportbund jeweils 10 000 Euro und vom Kreis Bergstraße 3000 Euro. Darüber erhielt die Turngemeinde Fördergelder für den Bereich Energie und Wärme. Die Sanitäranlagen wurden mit einer Fußbodenheizung ausgestattet, und es gibt eine Solaranlage für Warmwasser. In Eingangsbereich in der Mitte ist ein Foyer entstanden. Vor dort aus geht es in die Vorbereitungsräume der Küche. Die Gaststätte ist im Wesentlichen gleich geblieben.

Allerdings ist jetzt ein Außenbereich dazu gekommen, der zu den hinteren drei Plätzen hin liegt. Ein Mitglied habe diese Konstruktion samt Treppe vorgeschlagen. „Und wir konnten sie so übernehmen“, berichtete Klag. Inzwischen ist der Außenbereich zu einem begehrten Stehplatz geworden, weil man von hier aus einen Überblick über alle drei Plätze hat.

Vor dem Lokal ist eine 260 Quadratmeter große Terrasse entstanden, die sehr oft genutzt wird. Von dort aus sieht man die beiden vorderen Plätze. Und neu ist auch der Lift für Rollstuhlfahrer und Besucher mit Rollator, der von unten über die Stufen zum Restaurant hinaufführt.

Monika Koch führt die Gaststätte – mittlerweile übrigens die einzige in Bobstadt. Im Ort selbst gebe es nur positive Stimmen zum Umbau und auch zum Lokal zu hören, lobte der Vorsitzende.

Schmidt hob das große Engagement des Vereins hervor. Auch ihm gefiel das Ergebnis sehr gut. Im Lauf der Woche absolviert er auf seiner persönlichen Tour durch den Kreis noch weitere Stationen.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional