Bürstadt

Buchtipp Iris Held empfiehlt Roman von Roxan Hill

Ermittlerpaar garantiert Spannung

Bürstadt.Ferienzeit ist Lesezeit. Wer noch nach einem spannenden Thriller für heiße Sommertage sucht, dem kann unsere Autorin Iris Held aus dem Team der Bücherei St. Michael in Bürstadt den Roman „Dunkel Land“ von Roxann Hill empfehlen.

„Wenn ich den Mörder nicht aufspüre, wird er weitermachen. Dann wird es noch zahlreiche solcher Fotos auf zahlreichen anderen Tischen geben,“ heißt es in dem Thriller von Roxann Hill, der viel Spannung verspricht. Das Buch lebt aber auch von den Hauptpersonen, denn es ermittelt ein ungewöhnliches Paar. Es besteht aus der jungen Verena Hofer, die eigentlich Germanistin ist, und dem Profiler Carl von Wuthenow. Dieser hat nach einer Schussverletzung Amnesien und benötigt daher eine Betreuung. Als Betreuerin engagiert er seine wohlhabende Tante Verena.

Suche nach Nachahmern

Zusammen machen sich Verena und Carl an den ungewöhnlichen Fall: Es geht um einen Mord an einem jungen Prostituierten, der Ähnlichkeiten zu einer früheren Tat aufweist. Um die Hintergründe zu erforschen, gehen die Ermittler ins Gefängnis zu dem einsitzenden geständigen Täter des ersten Mordes und suchen mögliche Verbindungen zu Nachahmungstätern.

Es entwickelt sich ein spannender Thriller, der auch von den Ortswechseln zwischen der Großstadt Berlin und dem beschaulichen Leben auf Schloss Wuthenow im Havelland lebt. Die Geschichte ist flüssig geschrieben und durchweg spannend, die Charaktere gut gezeichnet und der Fall interessant und mit einigen nachdenkenswerten Aspekten.

„Ich kann ,Dunkelland’ allen empfehlen, die Romane mit spannender Ermittlungsarbeit und psychologischem Hintergrund mögen“, lautet das Fazit von Iris Held. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional