Bürstadt

SPD Besuch bei der Firma GS Wärmesysteme

Es mangelt an Fachkräften

Archivartikel

Bürstadt.Das Unternehmen GS Wärmesysteme war das Ziel eines Besuches der SPD Bürstadt gemeinsam mit dem SPD-Landtagskandidaten Marius Schmidt. Mit von der Partie waren SPD-Fraktionsvorsitzender Franz Siegl und die Kreistagsabgeordnete Luciana Catalani-Wilhelm. In den Ausstellungsräumen des Betriebs in der Lorscher Straße informierten Harald und Timo Ofenloch über ihre Tätigkeiten. Mittlerweile ist die Firma an zwei Standorten präsent, hat über 200 Mitarbeiter und liefert Heizungs- und Wärmesysteme für Fertighausanbieter. Zentrales Thema war der Fachkräftemangel. „GS Wärmesysteme bildet aus. Wir haben jedoch gerade im Handwerk zunehmend Probleme, geeignete Bewerber zu finden und kämpfen mit einer immer höheren Abbrecherquote“, so Harald Ofenloch. Dieses Problem könne zum Beispiel durch Werbemöglichkeiten für Unternehmen oder eine bessere Berufsorientierung gelöst werden, stellte Marius Schmidt fest. „Gleichzeitig finden nämlich nicht alle Schulabgänger einen Ausbildungsplatz.“ red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel