Bürstadt

Verein für Heimatgeschichte Sonderausstellung am 17. März zum letzten Mal im Burg-Stein-Museum geöffnet

Fährhausturm kann besichtigt werden

Nordheim.Am Sonntag, 17. März, von 10 bis 12 Uhr ist das Burg-Stein-Museum im alten Rathaus Nordheim, Rathausstraße 1, geöffnet. Zum letzten Mal ist die Sonderausstellung „Ende des 1. Weltkriegs und die 20er-Jahre“ zu sehen.

Gleichzeitig ist auch – trotz Deichbaumaßnahmen – der Fährhausturm zu besichtigen. Pünktlich um 10 Uhr ruft die Fährmannsglocke zur ersten Führung dieses Jahres im Turm. Jetzt im Frühjahr, wenn die Bäume noch nicht belaubt sind, bietet sich vom Turm aus die schönste Aussicht auf den majestätisch dahinfließenden Rhein mit seinen Schiffen. Ein Besuch von Museum und Turm lässt sich auch gut mit einem individuellen Sonntagsspaziergang, entlang des Rheins mit Blick auf den Rheindamm, verbinden. Der Steiner Wald ist bekannt für seine große Blausternpracht. Die Szilla bifolia sind bei den Nordheimern als „Erdnäggelche“ bekannt. Der frühe Sonnenschein im März hat sie schon angelockt. Bald breiten sie sich in großen, blauen Blütenteppichen entlang des Rheindamms und an der Burg Stein aus. Kaum ein Auwald der Umgebung hat so früh so viele prächtige „Erdnäggelche“ aufzuweisen wie der Steiner Wald in Biblis-Nordheim.

Der Fährturm liegt am Rheindamm in Biblis-Nordheim, Außerhalb, nahe der Rheingaststätte Fährhaus, früher Fauti. Der Eintritt ist frei. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional