Bürstadt

Infiltration Grundwasserinitiative informiert am 17. Januar

Felder selbst in trockenen Zeiten noch zu nass

Archivartikel

Bürstadt.Der Rhein hat so wenig Wasser, dass der Schotter am Ufer zu sehen ist und Schiffe nur mit einem Bruchteil der normalen Ladung fahren können. Auch Naturfreunde klagen über die extreme Trockenheit der vergangenen Wochen - nur in Riedrode steht nach wie vor das Grundwasser zum Teil bis zur Oberkante. "Es gibt Äcker, auf die wir nach wie vor nicht fahren können", sagt Ortslandwirt Erich Standfuß.

...
Sie sehen 20% der insgesamt 2036 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel