Bürstadt

Bildung Team des Hessischen Rundfunks bringt besonderes Geschenk mit nach Bürstadt

Fernsehauftritt in der Bücherei

Archivartikel

Bürstadt.Zu dritt war das Kamerateam des Hessischen Rundfunks am Donnerstag in der Bücherei St. Michael zu Gast. Moderatorin und Buchautorin Silke Hansen sowie die Reporterin und Moderatorin Simone Kienast waren nach Bürstadt gekommen und hatten noch einen Kameramann dabei, der den Beitrag drehte. Ausgestrahlt wurde der rund dreiminütige Beitrag in der Sendung „alle wetter!“ am Donnerstagabend.

Doch von vorne. Bibliotheksmitarbeiterin Jutta Timm ist passionierte Zuschauerin von „alle wetter!“ im hr-fernsehen. Und dort sah sie am 14. Juli den Aufruf, dass Bibliotheken sich für zwei Bücher bewerben können.

Eines davon ist von Silke Hansen und trägt den Titel „… und jetzt das Wetter – Die beliebteste Minute der Tagesschau“, das zum 60. Geburtstag der Wetterkarte in der Tagesschau am 1. März 2020 entstanden ist. Das andere berichtet über die Sendung „alle wetter!“ von Moderator und Mitautor Thomas Ranft. „Wir haben eine sehr liebe Bewerbung von Jutta Timm per E-Mail erhalten“, sagte Silke Hansen lachend.

Als Kind in Pfarrbibliothek

Zusammen mit dem Team hat sie aus rund 40 Bewerbungen die Bücherei St. Michael ausgesucht, die ab sofort Hansens Buch ins Regal stellen kann. Das andere übergibt Thomas Ranft in Braunfels.

„Ich war als Kind oft selbst in einer Pfarrbücherei und habe dort meine ersten Leseerfahrungen gemacht“, berichtete Silke Hansen. Das war unter anderem der Grund, Bürstadt auszuwählen. Und es sollten auch Bibliotheken sein, die eher im ländlichen Raum liegen und nicht solche aus Frankfurt oder Wiesbaden.

In ihrem Buch sei ganz viel „Wetter“ drin. Sie beschreibt beispielsweise, wie Hoch- und Tiefdruckgebiete entstehen, und weil es ja ein Buch eines Fernsehsenders ist, gibt es Fotos von den „ARD-Wetterstimmen“, also den Menschen, die den Wetterbericht sprechen. Die sind mit einem QR-Code versehen, hinter denen sich kleine Filme verbergen.

„Es sind auch jede Menge Wetterbilder drin, also Fotos, die ich unbedingt haben wollte“, meinte die Autorin. Auf einem sind zum Beispiel stimmungsvolle Wolken zu sehen, ein anderes wiederum zeigt ein küssendes Paar. Was das mit Wetter zu tun hat? „Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass Mädchen bei Sonnenschein lieber ihre Telefonnummer rausgeben“, erklärte sie. Silke Hansen ist seit Beginn des Jahres die Leiterin des neuen ARD-Wetterkompetenzzentrums. Dazu gehören 80 Mitarbeiter.

„Deshalb komme ich kaum noch dazu, vor der Kamera zu stehen“, gestand sie. Aber manchmal moderiert sie noch das Wetter bei „Live nach neun“, und letztens übernahm sie die Wettervorhersage beim ARD-Morgenmagazin. „Dazu musste ich gegen 1.30 Uhr aufstehen, denn der Dienst beginnt um 2.30 Uhr. Zuerst ist man natürlich sehr müde, wenn der Wecker zu so einer ungewohnten Uhrzeit klingelt, aber in der Redaktion ist dann das totale Leben“, erzählte Silke Hansen. Ursprünglich hat sie Geografie mit Meteorologie im Nebenfach studiert, als Journalistin für die FAZ und die Frankfurter Rundschau gearbeitet. Sie ist seit insgesamt 23 Jahren beim Hessischen Rundfunk.

Für die drei Minuten, die dann später zu sehen sein sollten, drehte das Team zuerst draußen vor dem Eingang der Bücherei. Dann folgten Aufnahmen drinnen, die zeigten, wie Silke Hansen das Buch an Pfarrer Peter Kern für die Bücherei übergab. Das Buch bekam noch einen Schutzumschlag, obwohl es so gestaltet ist, dass es einen leichten Regen aushalten würde.

Der Beitrag musste dann natürlich noch geschnitten werden. Ganz nah dabei war Jutta Timm. Sie war begeistert, dem Fernsehteam live bei der Arbeit zuschauen zu können. „Das ist ein einmaliges Erlebnis.“ Das strahlende Lächeln war hinter der Mund- und Nasen-Maske nur zu erahnen.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional