Bürstadt

Nordemer Kuckucks „Kino in de Kersch“ findet Anklang bei Jung und Alt

Filmerlebnis der anderen Art

Archivartikel

Nordheim.Einen Film in der Kirche gucken statt auf dem heimischen Sofa? Das war am vergangenen Samstag in der Simultankirche in Nordheim möglich. Der Theaterverein „Die Nordemer Kuckucks“ baute eine 3,70 Meter breite Leinwand, Beamer und Lautsprecher auf, um zwei Filme zu zeigen: einen Kinderfilm am Nachmittag und einen Hauptfilm am Abend.

„Schön, dass Sie da sind und viel Spaß beim folgenden Film“, begrüßte Pfarrer Arne Polzer am Nachmittag die Gäste. 15 Kinder mit ihren Eltern verfolgten gespannt das Abenteuer von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer. Zwischenzeitlich war es ganz still in der Kirche, als die beiden von einer Gefahr in die nächste gerieten. Aber an einigen Stellen wurde auch herzlich gelacht.

Ein weiterer Film folgte am Abend, als das „Kino in de Kersch“ zum zweiten Mal öffnete. Gezeigt wurde „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“, ein Film basierend auf wahren Begebenheiten und drei Frauen, die 1962 bei der NASA arbeiteten und maßgeblich zur erfolgreichen Mondlandung von Amerika beigetragen hatten.

Die Veranstaltung war durch die Kooperation zwischen den Nordemer Kuckucks und der evangelischen Kirchengemeinde möglich. Da die Kuckucks selbst über keine eigenen Räumlichkeiten verfügen, wurde ein Antrag an den Kirchenvorstand gestellt, um die Kirche als Veranstaltungsort nutzen zu können. Die Kosten für die Filmlizenz wurde von den Nordemer Kuckucks vollständig übernommen, um allen Nordheimern einen kostenlosen Besuch der Vorstellungen zu ermöglichen. Auch eine Leinwand wurde angeschafft, um einerseits ein Kinoerlebnis bieten zu können, aber auch, um für zukünftige Veranstaltungen ausgestattet zu sein.

Am Ende des Abends ziehen die Nordemer Kuckucks eine positive Bilanz: „Es waren insgesamt 50 Besucher da und die Filmauswahl wurde von allen Seiten positiv beurteilt.“ Pläne für eine weitere Veranstaltung bestehen ebenfalls, so soll es eine Aufführung im Frühjahr nächsten Jahres geben.

Ruhig wird es bei den Nordemer Kuckucks in nächster Zeit nicht. Es stehen die Vorbereitungen für den Nordheimer Weihnachtsmarkt am Sonntag, 8. Dezember, an. Dort werden sie mit einem Stand vertreten sein. Außerdem sind sie bereits seit einigen Monaten an der Planung einer Fastnachtsveranstaltung der Nordheimer Vereine beteiligt, die am 15. Februar in Nordheim stattfinden soll. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional