Bürstadt

Pandemie Geschäftsinhaber strecken Kurzarbeitergeld für ihre Mitarbeiter vor / Teure Umbauten wegen Corona

Friseure leiden, hoffen aber auf Wiedereröffnung

Archivartikel

Bürstadt/Biblis.Obwohl Uwe Schnatz, Friseurmeister der „Frisurenwerkstatt“ in Biblis, die Hoffnung auf die Wiedereröffnung seines Geschäftes am 15. Februar noch nicht aufgegeben hat, ist er mehr als skeptisch. „Wir haben ein Gewerbeverbot, und die Schwarzarbeit blüht“, sagt er. In Kellern und Privaträumen werde gefärbt, gewaschen, geschnitten und geföhnt. „Das ist ein echtes Problem“, sieht er mit Sorge in

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2984 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional