Bürstadt

Kinderfasching Bei der TSG darf die bunte Narrenschar ordentlich Rabatz machen

Fröhlich durch den Saal getanzt

Bürstadt.Bei der Turn- und Schwimmgemeinschaft (TSG) wissen es alle Kinder: Am Fastnachtssamstag wird bei der Kinderfastnacht Rabatz gemacht. Auch in diesem Jahr hatte sich der Spiegelsaal in eine bunte Narrenhochburg verwandelt. Unter Luftschlangen und bunten Girlanden tummelte sich der Narrennachwuchs.

Da tanzten kleine Prinzessinnen miteinander, und eine gefährlich aussehende Hexe hatte sogar ihr zum Fliegen geeignetes Transportgerät, den Besen, mitgebracht. Die quirlige Schar wurde von zwei beeindruckenden Clowns begrüßt.

Unter der Verkleidung steckten Tanja Iacubino und Cathrin Kukutschka. Sie forderten zu Mitmachrunden und witzigen Spielen auf. Dazu hatten sie sich die Hilfe von Jutta Bechtloff und den Minis des Vereins gesichert. Die führten ihre turnerischen Fähigkeiten vor.

Zu „Hulapalu“ überzeugte die Gruppe von Martina Sänger, und Waltraud Lausecker-Kunz ließ ihre Turner-Krümelchen tanzen und Purzelbäume schlagen. „Es hat sich auch die Showtanzgruppe Diamond Chickens des BFC bei uns angemeldet“, erzählte Tanja Iacubino.

Stadtprinzenpaar begrüßt

Das Stadtprinzenpaar Alex I. und ihr Prinz Thomas II. wurde von kleinen Einhörnern, niedlichen Hasen, Marienkäfern, Engeln, Piraten und einem Fliegenpilz bestaunt. Mit Helau-Rufen begrüßt, bildete sich schnell ein närrischer Lindwurm. Vorneweg Prinzessin Alex I. mit Mini-Prinzessin Tamara an der Hand.

Locker schlängelte sich die Polonaise durch den Saal. Schon bald war kaum noch ein Durchkommen möglich. Während die Eltern bei Kaffee und Kuchen eine kleine Pause zum Durchschnaufen genossen, tobten die Kinder zum „Fliegerlied“ durch den Spiegelsaal und übten den fulminanten Start einer karnevalistischen Rakete.

„Bei den Vor- und Nachbereitungen bekommen wir immer viel Unterstützung vom Verein“, berichtete Iacubino. So steuerte Jan Gebhardt als DJ seinen Beitrag bei. Vorstandsmitglieder waren an der Kuchentheke im Dienst.

Über Bänke und Kästen

Da die TSG ein Sportverein ist, gab es auch einen Bewegungsparcours, den die verkleideten Mädchen und Jungen gerne erkundeten. Dabei ging es für die Kinder über Bänke und Kästen, durch Reifen und über die Weichbodenmatten.

„Wir sind auch beim Umzug dabei“, berichteten die gut gelaunten Clowns. Ihnen war es einmal mehr gelungen, dem Nachwuchs an Fastnacht einen fröhlichen Nachmittag zu bieten.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel