Bürstadt

Landwirtschaft Bauern müssen dieses Jahr künstlich beregnen / Geringere Getreide-Erträge wegen Trockenheit / Gemüse von Schädlingen befallen

Frühe Hitze macht große Probleme

Archivartikel

Bürstadt/Biblis.Des einen Freud, des anderen Leid – wobei letzteres überwiegt: Die extreme Trockenheit seit dem Frühjahr treibt den Landwirten im Ried nicht nur den Schweiß, sondern auch die Sorgenfalten auf die Stirn. Sie müssen ihre Felder künstlich beregnen und schätzen, dass die Ertragseinbußen vor allem beim Getreide bei 15 bis 20 Prozent liegen. „Ist der Mai kühl und nass, füllt es dem Bauern Scheuer

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4235 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional