Bürstadt

Geselligkeit „The Groove Generation“-Trio bei den Geflügelfreunden / „Schäfer Heinrich“ auf der Sängerlustwiese

Für einen guten Zweck gerockt

Archivartikel

Bürstadt.Ob bei dem Kaninchenzuchtverein, den Anglern oder bei den Obst- und Gartenbauern: In Bürstadt wurde der Feiertag vielerorts ausgiebig und fröhlich gefeiert. Die Besucher der Feste waren meist Familien und und Freundes-Gruppen, die mit Rad unterwegs waren. Überall wurden die Festbesucher mit leckeren Speisen verwöhnt, und die Kuchentheken hätten jedem Konditor zur Ehre gereicht.

Dazu lockten die „Freudentänzer Initiative“ bei den Geflügelfreunden sowie Volker Berg und Oliver Schumacher vom „Projekt 4 Event“ auf der Sängerlustwiese mit Musik. Die Freudentänzer Initiative hatte zugunsten des Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen eingeladen.

Sängerin Susie Czech und ihre „The Groove Generationen“-Kollegen Sebastian Winkler (Schlagzeug) und Florian Johann (Keyboard) brachten das Publikum bei den Geflügelfreunden zum Klatschen und Jubeln. Auf der Sängerlustwiese war „Schäfer Heinrich“ der musikalische Stargast. Bekannt wurde der Landwirt durch die Serie „Bauer sucht Frau“, bei der seine Vorliebe zum Singen von den Produzenten gefördert worden war.

Fast wie auf dem Ballermann

Von seinen Fans stürmisch empfangen, ließ er mit „Ladykiller“ oder „Ich hab ein Haus am Hühnerfrikassee“ echtes Ballermann-Feeling aufkommen. Obwohl nicht zu überhören war, dass seine Songs Playback eingespielt wurden, zog er bald als echter Schäfer an der Spitze einer Polonaise über die Wiese. Bei einer kleinen Autogrammstunde wurde von seinen Fans belagert.

Die zahlreichen Kinder auf dem Fest vergnügten sich auf der Hüpfburg, an der XXL-Dartscheibe oder an der Fußballtorwand. Dazu drehte sich das Glücksrad. „Wir haben schon gegen 12 Uhr begonnen“, erklärte Oliver Schumacher. Die Gäste hatten sich frühzeitig einen Platz unter Zeltdächern gesucht, oder die aufgestellten Liegestühle in Beschlag genommen. Musikalisch sorgte DJ Benny für gute Laune. Kulinarisch übernahm dies Caterer Joachim Jahrberg, der als Spezialität Pulled Pork Burger auf dem Speiseplan hatte.

Etwas später fielen dann doch noch ein paar reine Männergruppen ein. Darunter eine lustige Gesellschaft aus Biblis, die mit Traktor und Rolle vorgefahren war.

Ein rein familiäres Bild bot sich dagegen bei der Freudentänzer Initiative. Der Freundeskreis um Mark Rosenberger kümmerte sich um gegrillte Bratwürste und übernahm zudem den Getränkeausschank und die Bedienung am Kuchenbüfett. Zudem sorgten befreundete DJ’s neben dem Live-Auftritt für die musikalische Unterhaltung. „Uns geht es gut, und wir wollen etwas zurückgeben“, sagte Mark Rosenberger.

Spenden gesammelt

Neben dem Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränke wurden auch Spenden gesammelt. Dafür wurde ein Filz-Seppelhut als Spendenbox für das Kinderhospiz unter den Gästen herumgereicht. Und ihnen wurde auch einiges geboten. Denn die „Groover“ stimmt sich schon mal auf ihren Auftritt beim Bürstädter Stadtfest ein. Besonders ihre Interpretration der Adele-Songs wurde von den Zuhörern gefeiert.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional