Bürstadt

SKK 50 Vorbereitungen auf Fastnachtskampagne 2021/2022

Funkenmariechen üben ganz fleißig

Bürstadt.Der Spiel- und Kulturkreis (SKK) 50 hat seine neuen Junior-Funkenmariechen vorgestellt: Lilly Heiser und Naila Reinhard. Beide Mädchen tanzen schon, seit sie laufen können, haben einen festen Platz in ihrer Tanzgruppe eingenommen und überzeugten mit ihrem akrobatischen Talent. Die beiden treten nun in die Fußstapfen der schon erfahrenen Funkenmariechen des SKK Alina Winter und Charlotte Heiderich, von denen Lilly und Naila noch viel lernen können.

Während die „Großen“ die Bühne der Prunksitzungen ihres Heimatvereins stürmen, dürfen nun auch Lilly und Naila zeigen, was sie können. Mit dabei auf der Bühne der Kinder- und Jugendsitzung des SKK 50 sind auch die beiden funkelnden Maskottchen „Funki“ und „Marie“. Sie werden trainiert von Saskia Wenz, die mit Luisa-Marie Morweiser jahrelang selbst Erfahrungen als Funkenmariechen gesammelt hat.

Dass Corona die aktuelle Fastnachtskampagne fest im Griff hat, hält sie nicht auf. Mit Lernvideos und Online-Tanztraining bereiten sich die Junior-Funken schon auf die Kampagne 2021/2022 vor. So bleibt noch genug Zeit, um Kostüme auszusuchen und sich auf die ersten aufregenden Auftritte vorzubereiten. „Im Training haben wir jetzt viel Zeit, neue Choreographien einzuüben, akrobatische Elemente zu entwickeln und auch ein wenig zu experimentieren“, sagt Saskia Wenz. Diese Zeit hätten sie in einer kurzen Kampagne nur selten. Gerade im ersten Jahr sei das sehr angenehm: „So können wir uns voll und ganz aufeinander abstimmen. Beide Mädels haben super viel Spaß, sind immer motiviert und bringen schon jetzt eigene Ideen ein“, berichtet Saskia Wenz. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional