Bürstadt

Sport Felix Kircher leitet das fünftägige Camp beim TC Bürstadt

Ganze Familie beteiligt

Archivartikel

Bürstadt.Max und Jonas sind schon versierte Tennisspieler. Sie spielen in der U8-Mannschaft des TC Bürstadt, Max hat sogar schon die Clubmeisterschaften gewonnen. Die Ferien nutzen die beiden Ballkünstler, um noch besser zu werden. Sie nehmen mit weiteren zehn Kindern zwischen fünf und 15 Jahren am Tenniscamp ihres Heimatvereins teil.

Felix Kircher leitet das Camp mit Unterstützung seines Freundes Elmar Stein. Zudem sind seine Eltern als Fitnesstrainer und Köchin mit von der Partie. Und Vorstandsmitglied Alfons Mendel ist ebenfalls vor Ort, um zu helfen.

„Es macht einfach Spaß“, fasst Max die ersten ereignisreichen Tage zusammen. Denn neben dem intensiven Üben von Schlägen mit der Vor- oder Rückhand haben die Kinder Koordinationsübungen und Bewegungsabläufe trainiert. In zwei Gruppen aufgeteilt, durften sie sowohl auf dem Kleinfeld als auch auf dem Großfeld spielen. Mittags essen sie mit ihrem Betreuerteam gemeinsam. „Meine Mutter Rita ist die Küchenchefin und kocht kindgerechte, aber gesunde Kost für unsere Campteilnehmer“, berichtet Felix Kircher fröhlich.

Auch die Nachmittage werden durch unterschiedlichste Aktivitäten zu einer spannenden Ferienunterhaltung. So besuchten die Kinder schon das Waldschwimmbad und wollen außer Tennis auch mal Hockey und Fußball spielen. In ihren farbenfrohen T-Shirts soll auch die Kreativität beim Malen, Basteln und Modellieren von Figuren nicht zu kurz kommen. Bei einem gemeinsamen Workshop im Park werden bald noch weitere Sportarten vorgestellt. Zudem gibt’s einen gemeinsamen Grillabend mit den Eltern, die Salate und Brot stiften.

„Es ist wichtig, dass die Kinder mehr Zeit zusammen verbringen und in Kameradschaft etwas erleben“, findet Alfons Mendel. Er freut sich über das vergnügte Treiben auf den Sandplätzen des Vereins. Für ihn und seine Vorstandskollegen ist es ohnehin wichtig, die Jugendarbeit zu fördern und voranzutreiben.

Olympiade zum Abschluss

Der Höhepunkt des fünf Tage dauernden Tenniscamps in Bürstadt wird der Freitag sein. Am Abschlusstag sollen die Jüngeren bei einer kleinen Tennisolympiade die Freude am Spiel mit viel Spaß verbinden. Für die Größeren wollen die Verantwortlichen ein Schleifchenturnier ausrichten.

Neben einer Tombola steht dann noch die Siegerehrung auf dem Plan. „Jedes Kind bekommt eine Urkunde mit einem Bild von sich darauf“, kündigt Mendel an. Sein erklärtes Ziel ist es, auch in Zukunft die Jugendarbeit noch weiter anzukurbeln. Fell

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional