Bürstadt

Kommunalpolitik III

GBG plant weitere Bauprojekte

Archivartikel

Bürstadt.Die Gemeinnützige Baugenossenschaft Bürstadt (GBG) plant langfristig weitere Bauprojekte. Deshalb hat die Stadtverordnetenversammlung den Bebauungsplan „In den Acht Morgen“ geändert, wo die GBG bereits ein Grundstück besitzt. „Wir sind sehr froh, dass die GBG wieder bauen will“, sagte SPD-Fraktionsvorsitzender Franz Siegl. Sozialer Wohnungsbau solle unterstützt werden, deshalb warb Siegl um Zustimmung. Es gehe schließlich nur um den Aufstellungsbeschluss, „dafür sollten wir die Hand heben“.

Uwe Metzner (Grüne) machte auf die schwierige Parkplatzsituation im Areal aufmerksam und verlangte, dass ein Spielplatz in der Nähe sein solle. Dass die GBG all diese Anmerkungen berücksichtigt, hält Siegl für selbstverständlich. Die Umsetzung sei aber erst dann zu klären, wenn das Bauprojekt konkret werde. Schließlich stimmten alle Stadtverordneten für den Bebauungsplan.

Einstimmig beschlossen wurde auch der geänderte Bebauungsplan Sportpark Bürstadt, damit die Stadt weitere Vorbereitungen für den geplanten Sport- und Bildungscampus in der Wasserwerkstraße treffen kann. cos

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional