Bürstadt

Deichsanierung Weil die Baufirma die Holzbalken nicht in die Erde bekommt, muss sie nun ein neues Verfahren anwenden

Gerüttelt, nicht gepresst

Archivartikel

Biblis.Die dicken Holzbalken müssen in die Erde - tief in die Erde. Und genau das ist das Problem bei der Deichsanierung in Biblis. Ursprünglich sollten die Bohlen zwölf Meter in das Erdreich gepresst werden. Weil das an den umliegenden Häusern im Wohngebiet Bei den Anstreichern weniger Schäden verursacht. Das funktioniert aber nicht. Jetzt werden die Bretter in die Erde hineingerüttelt. Das macht

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2756 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional