Bürstadt

Bildung Erfolgreiche Kooperation zwischen MGV Harmonie und Schillerschule

Gesang verbindet seit 20 Jahren

Archivartikel

Bürstadt.Endlich wieder Freitag. Das heißt für Melina und Mirko, dass die Probe des Harmonie-Kinderchors am Nachmittag stattfindet. Das Singen begeistert beide. Melina freut sich, wenn sie ihr Lieblingslied „Schön ist es auf der Welt zu sein“ im Chor singen kann.

Unzählige Lieder hat der Kinderhor unter der Leitung von Michael Held in den vergangenen Jahren schon eingeübt. Verschiedene Stilrichtungen, Hits und Schlager, Weihnachtslieder, fremdsprachige Stücke und Gospel in deutscher Sprache machen die Vielfalt deutlich. Ein besonderer Grund zur Freude ist, dass der Kinderchor auf eine lange Vereinsgeschichte zurückblicken kann. Seit 20 Jahren beseht eine Kooperation mit der Schillerschule.

Vor zwei Jahrzehnten war es der Wunsch vom damaligen Elternbeirat Uwe Deibert, eine Chor-AG für die Schillerschule zu gründen, als Ergänzung zum schulischen Angebot. Ein Vertrag zur Zusammenarbeit zwischen der Harmonie und der Schillerschule wurde geschrieben und vom damaligen Rektor Gernot Schuster unterzeichnet.

Stetiger Zuwachs

Seit dieser Zeit erhält der Kinderchor jährlich Zuwachs von interessierten Erstklässlern, die an der Chor-AG teilnehmen. Das große Interesse und die aktuelle Chorstärke von 36 Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren sorgen für Grund zur Freude. „1991 wurde ich gefragt, ob ich den Chor für die Weihnachtsfeier leiten könnte, später, ob ich ihn noch für eine weitere Zeit übernehme“, berichtet Chorleiter Michael Held. Mittlerweile sind es 28 Jahre, in denen der Kinderchor „Notello“ von ihm geleitet wird. Er spielt Keyboard, um die Kinder musikalisch zu begleiten.

„Singen hat viele positive Eigenschaften: bessere Merkfähigkeit, Aussprache, Atmung. Und es sorgt für gute Laune, ermöglicht soziale Kontakte und vieles mehr. Dies ist auch wissenschaftlich erwiesen“, davon ist Michael Held überzeugt. „Der Chor ist mittlerweile bekannt und etabliert. Dadurch wird der Kinderchor zu verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen eingeladen“, erklärt Held. Die positive Resonanz, seitens der Öffentlichkeit, das Interesse am Singen und der Spaß der Kinder sind Grund genug für eine Verlängerung der Kooperation zwischen der MGV Harmonie und der Schillerschule zur Fortführung der Chor-AG.

Sonniger Auftritt

In der Probe am Freitag wird fleißig für den Auftritt beim Kita Sonnenschein geprobt. Durch die Lieder zieht sich das Thema Sonne: „Die Sonne von Mexiko“, „Lass die Sonne in dein Herz“. Auch die Bewegung kommt nicht zu kurz. Zu Beginn von „Die Sonne von Mexiko“ dürfen die Kinder wie Cowboys durch die Prärie reiten. „Der Spaß am Singen darf beim Auftritt für die Zuschauer sichtbar sein“, sagt Held zu den Kindern, während sie proben.

Für weitere Abwechslung sorgt ein Zaubertrick nach der Hälfte der Probe. Einhändig macht Michael Held einen Knoten in ein Seil. Im Anschluss erklärt er den Trick, und ein paar Kinder dürfen es ausprobieren. Mit der richtigen Technik klappt es bei ihnen ebenfalls, anerkennender Applaus der Gruppe folgt. „Es ist mir ein Anliegen, den Druck der Woche herauszunehmen“, erklärt Michael Held im Gespräch mit unserer Zeitung. Wer mitsingen möchte, kann gerne zur Singstunde am Freitag kommen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional