Bürstadt

Advent III Evangelische Kirche gestaltet besinnlichen Abend

Geschichten und Kekse

Bürstadt.Eine behagliche Atmosphäre herrschte im kleinen Versammlungsraum der evangelischen Kirchengemeinde in der Heinrichstraße in Bürstadt. Beate Fritz und das Team des Kinder-Kirchen-Morgenmorgens (KiKiMo) hatten mit Räuchermännchen, Engelsscharen, sich drehenden Pyramiden, Laternen, hölzernem Adventskranz und ganz vielen Kerzen in einen wahren Lichtertraum verwandelt.

Seit 2004 wirkt die Kirchengemeinde bei der Aktion „Bürstadt im Advent“ mit und lädt Jung und Alt zu einem Geschichtenabend ein. „Wir wollen, dass sich alle Generationen hier treffen“, erklärte Fritz, die sich an diesem Abend das Vorlesen von weihnachtlichen Geschichten mit Pfarrerin Johanna Grotzmann teilen wollte.

Stühle reichen nicht aus

Während der Duft von Tee und Punsch den Raum erfüllte, erklang sanfte Weihnachtsmusik. Teller, gefüllt mit Plätzchen, Lebkuchen und Schokolade, luden zum Zugreifen ein. Bevor es losgehen konnte, musste der Stuhlkreis durch weitere Sitzmöglichkeiten erweitert werden. „Es ist auch für unser Team ein Abend zum Runterkommen,“ erklärte Beate Fritz. Für den besinnlichen Abend hatte sie einige schöne Geschichten mitgebracht: das „Engelchen im Schweinestall“, „Post für den alten Mann“ oder die Geschichte von „Ochs und Esel“. Dazu stand gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern auf dem Programm.

Fritz ist am Dienstag, 18. Dezember, mit den Teilnehmern des KiKiMo im Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth zu Gast, wo sie ein Krippenspiel zeigen werden. Fell

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional