Bürstadt

TG Bobstadt Abteilung blickt auf ereignisreiche Saison zurück

Glückliche Gesichter bei Tennisspielern

Archivartikel

Bobstadt.Der Sommer verabschiedet sich und auch in Bobstadt wird es Zeit die vergangene Saison Revue passieren zu lassen. 16 Mannschaften gingen in dieser Saison auf Punktejagd. Ein Highlight war der Aufstieg der Herren 65 in die Regionalliga Südwest. Das Team um Mannschaftsführer Peter Gerbert sicherte sich ungeschlagen die Meisterschaft und schlägt nächstes Jahr in der höchsten deutschen Spielklasse auf. Das Aushängeschild der TG Bobstadt ist sicherlich die erste Herrenmannschaft. Bei sehr gut besuchten Heimspielen zeigten die Jungs um Kapitän Thomas Bär in ihrer ersten Saison eine gute Leistung, und sicherten sich den dritten Platz in der Gruppenliga. Auf Grund von Krankheiten und der sehr dünnen Personaldecke war am Ende nicht mehr zu holen. Nächstes Jahr wird die Mannschaft aber gestärkt angreifen, um beim Thema Aufstieg ein ernstes Wort mitreden zu können. Auch das Damenteam konnte sich diese Saison enorm steigern und erspielte sich einen guten dritten Platz in der Bezirksliga. Die Jugend unter Leitung von Cheftrainer Thomas Bär kommt von Saison zu Saison besser in Schwung. In diesem Jahr verpasste die männliche U14 nur hauchdünn den Aufstieg in die nächst höhere Liga. Weiterhin konnte die TG in allen Jugend-Altersklassen – von der U8 bis zur U18 – durchgängig acht Mannschaften melden.

Nicht nur auf Teamebene, sondern auch auf Turnieren konnte die TG einige Erfolge feiern. Thomas Bär wurde souverän Hessenmeister bei den Herren 30. Weiterhin erspielte er sich mehrere Turniersiege und zählt nächste Saison auch auf dem Papier wieder zu den besten Tennisspielern Deutschlands. Bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften hatte Thomas Bär leider Lospech. In der Konkurrenz der Herren 35 musste er in der ersten Runde seinem topgesetzten Gegner nach drei harten Sätzen den Sieg überlassen. An gleicher Stelle konnte sich Stefan Hofmann bei den Herren 30 immerhin ins Achtelfinale spielen und unterlag hier denkbar knapp in drei Sätzen dem Vorjahresfinalisten.

Inzwischen zählt der Verein wieder über 160 Mitglieder. Auch die Renovierung des Vereinsheims ist beendet und Spieler wie Gäste können im „Serve and Volley“ auf der großen Sonnenterrasse Speis und Trank genießen. Ein Garant für den Erfolg ist sicherlich Trainer und Spieler Thomas Bär. Seit Beginn seines Engagements vor fünf Jahren verdoppelten sich die Mitgliedszahlen. Er führte auch die erste Herrenmannschaft aus der untersten Spielklasse in die Gruppenliga. Ein Ende des Höhenflugs ist auch weiterhin nicht in Sicht. Die Erwartungen und die Vorfreude auf die nächste Sommersaison sind dementsprechend groß in Bobstadt. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional