Bürstadt

Vatertag Gegrilltes geht weg wie warme Semmeln / Feuerwehrleute packen bei Fußballern mit an

Großer Andrang beim SV Vorwärts

Bobstadt.Richtig voll was es beim SV Vorwärts am Vatertag. Die Besucher genossen das Mittagessen, unter anderem gab es Gegrilltes wie Steaks, Bratwurst, Hackbraten mit Zwiebelsoße, außerdem Wellfleisch und Mettbrötchen. „Es ist gut, dass es nicht so heiß ist. Sogar unsere älteren Besucher bleiben länger und kommen nicht nur schnell zum Essen vorbei“, berichtete Rainer Keiber, zweiter Vorsitzender.

Bis Mittag hatte der SV Vorwärts bereits drei Fässer Bier verkauft. Auch in der Küche herrschte Hochbetrieb. Keiber war hoch zufrieden mit den Helfern, auf die er sich voll und ganz verlassen konnte. Weil gerade am Kuchenstand wenig los war, halfen die dort eingeteilten Frauen kurzerhand in der Küche mit und schmierten frische Mettbrötchen. Wer gerade frei war, sprang an einer Station ein, an der zurzeit Hilfe benötigt wurde.

„Ohne die Alten Herren würde der Vatertag nicht laufen“, lobte der zweite Vorsitzende. Besonders stolz war er auf die Kooperation mit der Freiwilligen Feuerwehr, die ihren Stützpunkt direkt gegenüber hat. Von den Brandschützern haben die Kicker Tische für den Kuchenverkauf geliehen, und deren Vorsitzender Rupert Getrost war schon beim Aufbau am Tag zuvor dabei. Am Vatertag selbst stand Getrost am Grill.

Junge Helfer Mangelware

„Da bleibt einem nur, allen Helfern Danke zu sagen. Wir schätzen es sehr, dass mitangepackt wird“, so Keiber. Er findet es traurig, dass er die Jugendlichen nicht mehr so sehr für die Vereinsarbeit begeistern kann. „Mit Sport und Schweiß lockt man in Zeiten der Generation ‚Ich werd später Youtuber‘ keinen mehr“, seufzte er. Dabei läuft es sportlich rund beim SV Vorwärts. Die erste Mannschaft hat gute Chancen, aus der Kreisliga D in die C-Liga aufzusteigen.

Es sei ein sehr gutes Team unter Trainer Michael Wahlig, das es sich verdient hätte, aufzusteigen, findet Keiber. In die Relegation wollen sie auf keinen Fall. „Ich habe zu ihnen gesagt, ich will kein Spiel zuhause verloren sehen – und das haben sie umgesetzt. Aber nicht nur zuhause, auch auswärts haben sie kaum verloren“, freute sich der zweite Vorsitzende. cid

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional