Bürstadt

1. Judo Club Bürstadt Modern Arnis-Bundestrainer Dieter Knüttel als Referent und Prüfer zu Gast

Großmeister weckt Ehrgeiz

Archivartikel

Bürstadt.Die Abteilung Selbstverteidigung des 1. Judo Club Bürstadt hatte bereits zum wiederholten Male für ein Wochenende den Bundestrainer des Modern Arnis Datu, Dieter Knüttel, als Referenten zu Gast.

Der aus Dortmund angereiste Großmeister brachte für den stiloffenen Lehrgang am Samstag inhaltlich waffenlose Verteidigungskonzepte gegen Stockangriffe mit. Die Trainingszeit am Sonntag war dagegen Dan-Trägern und -Anwärtern der Kampfkunst Modern Arnis vorbehalten und wurde zur Prüfungsvorbereitung unter den wachsamen Augen des sehr versierten Trainers genutzt. Die gesamte Veranstaltung abschließend, wurde am Sonntag nach dem Dan-Lehrgang noch eine zweistündige Trainerfortbildung angehängt. Neben etlichen Teilnehmern aus dem Deutschen Arnis-Verband (DAV), die zum Teil aus dem Ruhrgebiet und aus dem Großraum Nürnberg angereist kamen, waren zur Freude des Veranstalters am verbandsoffenen Lehrgangssamstag auch wieder einige Teilnehmer anderer Stilrichtungen zu Gast. Durch deren Teilnahme konnte das brückenschlagende Konzept eines verbandoffenen Lehrgangs wieder einmal dazu genutzt werden, neue Kontakte zu knüpfen und bereits bestehende freundschaftliche Verhältnisse zu pflegen.

Nach dem Training am Samstag wurde weiterhin für Schülergrade des Modern Arnis eine Prüfung abgehalten. Die überwiegend aus dem Bürstädter Dojo stammenden Prüflinge hatten mit dem Bundestrainer, der als Träger des 10. Dan der höchstgraduierte Meister in Deutschland ist, einen strengen Prüfer, vor dem sie sich behaupten mussten. Dieser Umstand und der vorausgegangene Lehrgang, überlagert mit dem Prüfungskonzept des DAV, bei dem alle Teilnehmer parallel geprüft werden, brachte die Teilnehmer letztlich an ihre Grenzen. Dank ihres Trainingseifers konnten jedoch alle Prüflinge nach Abschluss der etwa zweieinhalbstündigen Prüfung wie erwartet vom Großmeister ihre neue Graduierung entgegen nehmen.

Für Tim Keltjens und Reinhold Ehrler, die ihre erste Prüfung im Modern Arnis absolvierten, war dies die 5. Klase (Weißgurt). Simon Heidemann, Sascha Ommen, Michael Meier und Lukas Bischer legten dagegen bereits ihre Prüfung zur 2. Klase (Blaugurt) ab. Moritz Bischer und Dorian Englert haben weiterhin die Prüfung zur 1. Klase (Braungurt) erfolgreich bestanden. Motiviert durch den Erfolg der Veranstaltung, sieht der Organisator und Trainer der Bürstädter Modern Arnis Gruppe, Klaus Schmidt, mit Spannung dem bevorstehenden Kampfsport-Workshop entgegen. Mit stilübergreifendem Training unter Anleitung von versierten Trainern aus dem Modern Arnis, Wing Tsun, filipino combat system und dem Jiu-jitsu folgte der Lehrgang seinem erfolgreichen Konzept, welches nun bereits zum 24. Mal ausgetragen wurde. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional