Bürstadt

TV Bürstadt Athleten starten spät in die Saison / Teilnahme am Sommersportfest der MTG Mannheim / Start in Pfungstadt

Gute Leistungen bei ersten Wettkämpfen

Bürstadt.Mit den ersten Wettkämpfen starteten die Leichtathleten des TV Bürstadt spät die Saison. Im Rahmen der „Late Season“, so der Name für die aufgrund von Corona verkürzte Saison, wurden in Mannheim und Pfungstadt erste Wettkämpfe besucht.

Durch Hygieneregeln und Beschränkung der Teilnehmeranzahl waren diese von den Vorgaben der Gesundheitsämter geprägt. Aus diesem Grund wurden Peter Purdack und Bernd Rose trotz Meldung in Pfungstadt nicht in die Startliste des Diskuswettbewerbes aufgenommen. Die Beschränkung der Teilnehmerzahl galt nicht für die Sprinter des TV Bürstadt.

Im Michael-Hoffmann-Stadion der MTG Mannheim gingen im Rahmen des Sommersportfestes Jan Näser und Jasmin Baschnagel über die 100 Meter an den Start. Trotz Regens erzielte Näser im Vorlauf mit 11,25 Sekunden seine persönliche Bestzeit. Mit 11,29 Sekunden bestätigte er seine gute Form. Im Endlauf wurde er ebenso Dritter, wie im Weitsprung. Jasmin Baschnagel lief über die 100 Meter in 13,14 Sekunden. Besser gestaltete sich ihr Start beim Wettkampf in Pfungstadt. Sie lief mit 13,01 Sekunden persönliche Bestzeit, ärgerte sich aber über die fehlenden zwei Hundertstel Sekunden zum Knacken der 13 Sekunden Marke. Im gleichen Wettkampf gewann Reinhard Eckel in der Seniorenklasse M 60 das Kugelstoßen mit 11,76 Metern.

Trainerin Ulrike Becker richtet ihr Augenmerk nun auf die Hessischen Meisterschaften der Aktiven. Dies findet am 19. September in Friedberg statt. Jan Näser und Jasmin Baschnagel könnten für Überraschungen sorgen. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional