Bürstadt

Pandemie Nach dem großen Ausbruch im Dezember hat sich die Lage etwas entspannt / Entlastung der Pflegekräfte / Impfen zunächst verschoben

„In der ersten Phase war die Situation sehr eng“

Archivartikel

Bürstadt.So richtig aufatmen können die Mitarbeiter von St. Elisabeth noch nicht. „Die Situation hat sich aber etwas entspannt“, sagt Benedict Pretnar (kleines Bild), Leiter des Alten- und Pflegeheims in Bürstadt. Dort hatte es im Dezember einen größeren Corona-Ausbruch gegeben.

„In der ersten Phase war es sehr eng“, macht Pretnar im Gespräch mit unserer Redaktion deutlich. Bei fünf Todesfällen

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3210 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional