Bürstadt

Sperrungen Arbeiten an der B 47 gehen weiter

In Richtung Bürstadt voll gesperrt

Archivartikel

Bürstadt.Wegen der Bauarbeiten auf der B 47 zwischen Lorsch und Riedrode müssen Autofahrer weiterhin mit Behinderungen rechnen. Wie der Landesbetrieb Hessen Mobil jetzt mitteilt, wird die Fahrbahn ab Freitagabend, 3. Mai, in Richtung Bürstadt zeitweise komplett für den Verkehr gesperrt. Allerdings wandern die Arbeiten immer weiter in Richtung Bergstraße.

Am Wochenende geht ab Freitagabend, 19 Uhr, auf dieser Seite der B 47 ab Lorsch überhaupt nichts mehr. Die Rampe von der A 67 zur B 47 ist ebenfalls betroffen. Ab der Auffahrt von der K 31 bei Lorsch-West ist die B 47 inzwischen fertig erneuert und kann befahren werden.

Die Umleitung erfolgt aus Bensheim kommend über die Anschlussstelle Stubenwald quer durch Lorsch über die Bensheimer Straße und dort auf die B 47. Von der A 67 führt die beschilderte Umleitung zunächst auf die B 47 in Richtung Bensheim, bevor bei der nächsten Ausfahrt in Richtung Bürstadt gewendet werden kann.

Von Montag, 6. Mai, bis Freitag, 11. Mai, kann der Verkehr einspurig in Richtung Bürstadt fließen. Im Bereich Lorsch-West wird ein Fahrstreifen sowie die Auf-und die Abfahrtsrampe gesperrt.

Am Wochenende vom 10. bis 13. Mai erfolgen dann die Arbeiten an der Fahrbahn zwischen der A 67 und Lorsch-West erneut unter Vollsperrung – ab Freitagabend gegen 19 Uhr bis Montagmorgen gegen 5 Uhr. Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Voraussichtlich bis Ende Mai wird an der B 47 zwischen Lorsch und Bürstadt noch gearbeitet, wie Hessen Mobil berichtet. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,9 Millionen Euro. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional