Bürstadt

Hessenkasse

Investition in den Straßenbau geplant

Bürstadt.Ihren Zuschuss von fast vier Millionen Euro vom Land aus der Hessenkasse will die Stadt Bürstadt in die Sanierung der Straßen investieren. Das beschlossen die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses am Mittwochabend in ihrer Sitzung.

Das Geld bekommt die Stadt, weil sie es zum Stichtag im Sommer geschafft hatte, die Kassenkredite auf null zu setzen. „Das war eine große Kraftanstrengung und nur durch sparsames Wirtschaften, die gute Konjunktur und Grundstücksverkäufe möglich“, betont Alexander Bauer (CDU). Er findet die Investition in die Infrastruktur am besten, „weil alle Bürger davon profitieren“.

Das befürwortet auch Gerhard Weitz (CDU), gerade im Hinblick auf die Änderung der Beitragssatzung. „Dann sehen die Leute, dass sie nicht alleine zur Kasse gebeten werden, sondern die Stadt auch dazu beiträgt.“ Hans-Georg Gött (SPD) hatte zunächst angeregt, den Zuschuss für den Umbau der Sporthalle in Bobstadt einzusetzen. Am Ende votierten aber alle Kommunalpolitiker für die Investition ins Straßenbauprogramm. cos

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional