Bürstadt

Austausch Bürstadt sucht zur Gymnastica Mitte Juli Gastfamilien für Besucher aus Minano

Japanische Sportler reisen an

Archivartikel

Bürstadt.In Bürstadt werden zur Gymnastica Mitte Juli wieder zahlreiche Besucher aus der japanischen Partnerstadt Minano erwartet. Die Delegation ist seit vielen Jahren privat in Bürstädter Familien untergebracht.

Die Städte Minano und Bürstadt verbindet seit vielen Jahren eine freundschaftliche Beziehung. Entstanden ist diese, weil Gruppen aus Minano seit der ersten Gymnastica der TSG Bürstadt an dem Sportfest teilgenommen haben. Vor 35 Jahren haben die Vertreter beider Städte eine offizielle Freundschaftsurkunde unterschrieben.

Zur Gymnastica kommen erneut junge Sportler sowie offizielle Vertreter der Stadt Minano nach Südhessen. „Für die Reiseteilnehmer aus Minano war und ist es immer von ganz besonderer Bedeutung, dass die Unterbringung bei Familien aus Bürstadt erfolgt“, schreibt die Stadtverwaltung in einer Mitteilung.

„Es ist für japanische Gäste sehr wichtig, auch das Alltagsleben von Familien einer deutschen Kleinstadt kennenzulernen.“ Bürgermeisterin Bärbel Schader hofft daher, dass sich wieder viele Bürstädter finden, die bereit sind, die Gäste aus Japan vom 15. bis 22. Juli bei sich aufzunehmen.

Eigenes Programm möglich

Die Gäste werden tagsüber Ausflüge der Stadt Bürstadt unternehmen und nur zum Frühstück und Abendessen anwesend sein. Am Wochenende ist es den Gastfamilien weitgehend freigestellt, mit den japanischen Gästen ein eigenes Programm zu gestalten.

Wichtig ist für die Stadt, dass die Gäste morgens zum Abfahrttermin gebracht und am späten Nachmittag wieder abgeholt werden können. Derzeit sucht die Verwaltung noch mehrere Gastfamilien für Mädchen und Jungen zwischen zwölf bis 15 Jahren und fünf Erwachsene.

Laut Verwaltung hat es sich in der Vergangenheit als äußerst zweckmäßig erwiesen, wenn zwei junge Leute aus Japan gemeinsam in einer Familie untergebracht werden können. Denn bei eventuell auftretenden sprachlichen Schwierigkeiten können sich die jungen Leute dann gegebenenfalls untereinander verständigen und gegenseitig unterstützen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional