Bürstadt

Bürstadt Redskins Jugendmannschaften schließen sich mit Nauheim Wildboys zusammen

Jetzt geht es als „United“ weiter

Bürstadt.Etwa 40 Kilometer liegen sie auseinander, die Redskins und die Wildboys. Für Jugendmannschaften auf Regionalniveau im Fußball eine Entfernung, die durchaus zu Interventionen durch die „betroffenen“ Eltern führen kann. Nicht so im American Football. Da haben 40 Kilometer schon fast Derby-Charakter. Denn diese Sportart erfreut sich zwar auch hierzulande wachsender Beliebtheit, doch ist sie noch eine Randerscheinung.

Kein Wunder also, dass man sich in der Community gegenseitig kennt und unterstützt. Initiiert vom Bürstädter U19-Head-Coach Tyrone Booker, vereinbarten nun die Redskins eine Kooperation mit dem AFC Nauheim Wildboys in Form einer Spielgemeinschaft. In der diesjährigen Saison werden die Mannschaften der U16 sowie der U19 als „United“ im Sinne des Namens vereint auftreten.

Suche nach Partnerverein

Bereits im vergangenen Jahr hatten die Coaches der Redskins-Jugend aufgrund einer noch nicht optimalen Spielerzahl Ausschau nach einem möglichen Partnerverein gehalten. Das Ziel hierbei war, einen Partner zu finden, der sowohl auf Trainer- als auch auf Spielerseite eine optimale Ergänzung darstellt. „Nauheim schließt die meisten Lücken und ergänzt uns auch im Coaching-Staff am besten“, sagt Booker dazu. „Die Wildboys arbeiten seit dem letzten Jahr intensiv in der Jugendentwicklung. Genau wie wir das schon seit langem tun.“

Dies bestätigt auch Bernd Fengel, Head of Sports bei den Redskins: „In der U19 zum Beispiel wäre ein Spielbetrieb alleine nicht möglich gewesen. Hier erweist sich Nauheim als perfekter Partner für uns. Auch für die U16 erhöht sich durch diese Kooperation die Chance auf eine erfolgreiche Saison im Umfeld der Großstadtclubs in der Liga.“ So freuen sich die Redskins auf Verstärkung in einigen Schlüsselpositionen für beide Altersgruppen. Ebenso auf fünf Jugendcoaches aus Nauheim, die die Coachingcrew maßgeblich ergänzen werden. Trainiert wird zweimal monatlich, sowohl in Bürstadt als auch in Nauheim. In den jeweils Samstags stattfindenden, dreistündigen gemeinsamen Trainingseinheiten wird bereits intensiv am gemeinsamen Spielsystem sowie an der Teamentwicklung gearbeitet. Den Höhepunkt in der Vorbereitung bildet Ende März ein gemeinsames Trainingscamp der Spielgemeinschaft zusammen mit den Trier Stampers, bevor beide Mannschaften in die von den Spielern bereits sehnlich erwartete Saison starten.

Bekannte Farben

Den Geist der Gemeinschaft werden die Kooperationspartner auch bei den Spieltagen leben. So wird das Heimspielturnier der U16 „United“ zwar in Bürstadt stattfinden, doch für die U19 werden Heimspiele sowohl in Bürstadt, als auch in Nauheim ausgetragen.

Zur Freude aller Fans der Redskins werden beide „United“-Teams an den Spieltagen in den bekannten Farben der Redskins auftreten. Passend zum diesjährigen Motto der Redskins-Jugend: „The Maroonside of Friendship“. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional