Bürstadt

Soziale Stadt Rathaus beauftragt Lernmobil / Ansprechpartner für die östliche Innenstadt

Jürgen Knödler soll Menschen verbinden

Bürstadt.„Jürgen Knödler ist für Bürstadt ein Gewinn: Er hat in den drei Jahren als Integrationsbeauftragter Netzwerke gebildet – zu Kirchen, Vereinen und Menschen unterschiedlicher Nationen“, lobt Bürgermeisterin Bärbel Schader. Darum findet sie ihn ideal für den Posten als Quartiermanager. Diese Position sieht das Förderprogramm Soziale Stadt vor. Künftig soll Jürgen Knödler (kleines Bild) in der östlichen Innenstadt Bürstadts Menschen zusammenbringen und die „Gemeinwesenarbeit fördern“.

43 000 Euro investiert die Stadt pro Jahr ins Quartiersmanagement und beauftragt damit den Verein Lernmobil in Viernheim, den Arbeitgeber Knödlers. Laut Schader werde er aber weiterhin im Integrationsbüro tätig sein, allerdings nur noch zu einem Teil. Denn die Tätigkeit als Quartiersmanager sei keine Vollzeit-Stelle. Für die übrigen Stunden im Integrationsbüro werde das Lernmobil ihm jemanden zur Seite stellen.

Büro in St. Peter angedacht

Offen ist laut der Rathaus-Chefin bislang noch, wo das Quartiersbüro künftig eingerichtet werden soll. Zuletzt war häufig das Familienzentrum St. Peter im Gespräch. Die Entscheidung darüber stehe aber noch aus. Neben Zusammenkünften der Bewohner im Osten Bürstadts erwartet Schader auch eine Stadtteilzeitung und Ehrenamtsbörsen. „Wir betreten Neuland damit – genauso wie das Lernmobil. Jürgen Knödler fängt jetzt erst einmal mit ein paar Stunden an.“

Auf die Ausschreibung zum Quartiersmanagement hätten sich im Prinzip alle Sozialverbände bewerben können. Diese Aufgabe sei jedoch vielen fremd, so habe es nur eine Bewerbung gegeben: vom Viernheimer Lernmobil mit der Person Knödler. Der Auftrag ist zunächst für drei Jahre vorgesehen und wird bezuschusst.

Die Integrationsarbeit durch das Lernmobil ist gerade um ein Jahr verlängert worden. 60 000 Euro sind für die Stelle mit 39 Stunden pro Woche eingeplant. Im kommenden Sommer solle dann überprüft werden, in welchem Umfang ein Integrationsbeauftragter künftig tätig sein soll. (Bild: Nix/a)

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional