Bürstadt

Jahresrechnung 2008: Unterm Strich bleibt nicht viel

Kassensturz bringt Plus

Archivartikel

Bürstadt. Ein sattes Plus an Steuern konnte die Stadt Bürstadt beim Kassensturz für 2008 verbuchen. Doch von dem Geld bleibt unterm Strich nicht viel übrig.

Um eine halbe Million Euro lag die Gewerbesteuer über den Planzahlen, um 300 000 Euro der Einkommensteueranteil: "Und uns uns vorgeworfen, wir würden zu optimistisch rechnen," verweist Kämmerei-Chef Gregor Ruh auf Kritik aus der FDP.

...

Sie sehen 36% der insgesamt 1092 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional