Bürstadt

SV Bobstadt Erfolge und Enttäuschungen besprochen

Kerwe erhitzt erneut die Gemüter

Archivartikel

Bobstadt.„Das vergangene Jahr war sportlich sowohl ein Erfolg als auch eine Enttäuschung.“ Mit diesen Worten eröffnete Vorsitzender Marc Merl die Jahreshauptversammlung des SV Vorwärts Bobstadt. Als Erfolg wertete er die Meisterschaft in der D-Klasse und damit den Aufstieg in die C-Klasse. „Momentan haben wir eine charakterlich gute Truppe zusammengestellt.“ In den Spielen funktioniere es aber noch nicht richtig. Trotzdem ist Merl zuversichtlich, dass es in Zukunft besser läuft.

Ski-Abteilung vor der Auflösung

Spielausschussvorsitzender Bastian Scherer sprach über die erste Mannschaft. Trotz Aufstiegs hätten viele Spieler gewechselt, daher habe sich das Team erst finden müssen. Die AH hat sich zur Spielgemeinschaft mit der Eintracht Bürstadt zusammengeschlossen, so dass jetzt wieder regelmäßig Spiele stattfinden. Ski-Abteilungsleiter Ewald Stumpf teilte mit, dass sich seine Abteilung auflöst – wegen der Altersstruktur und der geringen Nachfrage bei Veranstaltungen der Skifahrer.

Erfolgreich verlaufen sind laut Merl das Oktoberfest, das Boule-Turnier und der Vatertag auf dem Vereinsgelände. Helfer hätten sich vergangenes Jahr mit viel Engagement um Rasenplatz und Hartplatz gekümmert. Auf dem Sportplatz stehen nun zwei Bewegungsmelder mit Strahlern, um Vandalismus auf dem Gelände einzudämmen. Die Toilettenanlagen der Gaststätte wurden renoviert. Der Verein hat einen Glaskühlschrank, eine mobile Zapfanlage und neue Schirme für den Außenbereich angeschafft.

Bei den Wahlen wurde Horst Winter zum neuen Kassierer gewählt. Der Spielausschuss bekommt Verstärkung durch Henrik Heiderich. Vanessa Rudi zählt ab sofort zum Wirtschafts- und Kulturausschuss. Beim Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ kam das unschöne Ende der Bobstädter Kerwe zur Sprache. Bei der After-Hour hatte es eine Schlägerei gegeben (wir berichteten), daher wird sie diesmal nicht stattfinden – was einige Mitglieder kritisierten. Sie ernteten auf der Versammlung große Zustimmung. Der SV solle sich nicht irgendwelchen Chaoten beugen, lautete das Argument. Das Thema soll in der nächsten Vorstandssitzung erneut diskutiert werden. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional