Bürstadt

JFV Bürstadt B1-Jugend nimmt Spielbetrieb wieder auf / Übungen unter Auflagen

Kicker freuen sich über Trainingsbeginn

Archivartikel

Bürstadt.Der Trainingsbetrieb beim JFV Bürstadt wird nach und nach wieder aufgenommen. Die erste Mannschaft, die das Training wieder aufnahm, war die der B1-Jugend. Die anderen folgen.

Die Details zum Trainingsbeginn teilen die einzelnen Trainer ihren Mannschaften mit. „Training ja“, heißt es vonseiten des Vereins, „aber dabei sind Vorgaben zu beachten, um die Infektionsgefahr mit dem Coronavirus möglichst gering zu halten.“ Für die Umsetzung der behördlichen Vorgaben veröffentlichte der Hessischen Fußball-Verband (HFV) Tipps zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes in Vereinen. Darauf basierend arbeitete der JFV Bürstadt ein Hygienekonzept für den Trainingsbetrieb aus.

Ungewohnte Situation

„Abstand halten.“, war der meistgesprochene Satz zu Beginn des ersten Trainings der B-Jugend. Im weiteren Verlauf des Trainings hörte man diesen jedoch immer seltener. Den Spielern war die Freude anzusehen, endlich wieder auf dem Fußballplatz zu stehen. Auch wenn es etwas länger dauerte, bis sie die ersten Übungen ausführen konnten. Die Ballausgabe erfolgte einzeln durch den Trainer und es musste auf den bereitgestellten Bänken gewartet werden, bis der Trainer die einzelnen Stationen fertig aufgebaut hatte.

Trainer zufrieden

Nach einer kurzen Ansprache am Mittelkreis ging es los. Zunächst ein paar Übungen ohne Ball – zum Aufwärmen, dann folgten die Einheiten mit Ball. Der Trainer zeigte sich derweil zufrieden mit der ersten Übungseinheit unter Coronabedingungen. Das Training der B-Jugend war noch nicht zu Ende, da wurden durch die Behörden Lockerungen im Trainingsbetrieb bekanntgegeben. Die kommenden Trainingseinheiten können daher unter weniger hohen Auflagen stattfinden. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional