Bürstadt

Astrid-Lindgren-Schule Förderverein erklärt Bobstädter Erstklässlern seine Arbeit

Kinderbuch macht weiter Lust aufs Lesen

Bobstadt.Nach einem Projekttag, der unter dem Motto „Tag des Buches“ stand, wurden die Bobstädter Grundschüler vom Förderverein der Astrid-Lindgren-Schule für ihre bisherige Mühe und ihren Fleiß beim Lesen lernen belohnt. Hierzu versammelten sich die zwei ersten Klassen mit ihren Klassenlehrern gemeinsam in einem Klassenzimmer.

Hier erklärte Nicolette Endisch, Kassenwartin im Förderverein, den Kindern mit einfachen Worten die Aufgabe beziehungsweise den Zweck des Fördervereins. Dass dieser Schule, Lehrer und die Schüler unterstützt, in dem Gelder eingenommen beziehungsweise beschafft, verwaltet und in Absprache mit der Schulleitung ausgegeben werden.

Damit die Kinder sich vorstellen können, was damit gemeint ist, zählte Endisch Dinge auf, die von den Kindern im Schulalltag rege genutzt werden und die irgendwann durch den Förderverein angeschafft wurden: Musikinstrumente, Fahrzeuge für den Pausenhof, Bücher für die Bücherei oder Lernutensilien wie zum Beispiel Würfel.

Aber neben dem Lernen gibt es noch etwas Wichtiges, wie Schriftführerin Melanie Kratz erläuterte: Freundschaften. Sie helfen einem auch mal über die ein oder andere Hürde des Lernens. Das Buch „Mein Freund, der Delfin“ welches die Kinder bekamen, handelt auch von Freundschaft – der besonderen Freundschaft zwischen einem Mädchen und einem Delfin. Nach dem Austeilen der Bücher schauten sich alle Kinder die Geschichte an. Manche begannen alleine oder zu zweit darin zu lesen. Die Freude war den Kindern anzusehen. Das Buch soll nun auch im Unterricht behandelt werden.

Die Klassenlehrer hoben nochmals die Wichtigkeit des Fördervereins hervor. So hätten schon einige Vorstände des Fördervereins – teilweise in Verbindung mit Elternbeiräten und Schule – Geld gesammelt um auch große Dinge für den Schulhof finanzieren zu können. Gerade für den nächsten Abschnitt der Schulhofsanierung sei einiges geplant. Sie ermunterten die Kinder, von den Aktivitäten des Fördervereins auch zu Hause zu erzählen, damit sich die Eltern von der Begeisterung der Kinder anstecken lassen und in den Verein eintreten oder ihn durch Spenden unterstützen.

Im Namen aller Erstklässler überreichten zwei Kinder den Vorstandsmitgliedern ein gemeinsam gestaltetes Bild und Schokolade.

Die Vorstandsmitglieder freuten sich über die gelungene Aktion und hoffen, bei den anstehenden Wahlen im Herbst auch wieder Mitstreiter zu finden, die sich im Vorstand engagieren wollen. Der amtierende Vorstand gibt gern Auskunft über die Arbeit des Fördervereins. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional