Bürstadt

Neujahrsempfang Pfarrgruppe Bürstadt ehrt Mitarbeiterinnen / Rückblick auf ein schwieriges Jahr im Bistum

„Kirche braucht aktive Mitgestalter“

Bürstadt.Den Gottesdienst in St. Peter feierte Pfarrer Peter Kern gemeinsam mit Pfarrer Igor Korytak, der Frauenchor des MGV Sängerlust sorgte unter der Leitung von Dirigent Alexander Gündling für den festlich-harmonischen Rahmen. Anschließend trafen sich die Gemeindemitglieder zum Neujahrsempfang im Gemeindezentrum, bei dem Kern zu Belangen der Pfarrgruppe, des Bistums und der katholischen Kirche in Deutschland Stellung bezog.

Auch hier übernahm der Sängerlust-Frauenchor die musikalische Begrüßung. Anschließend übernahm Kern das Wort. „Für die Kirche war es ein schwieriges Jahr“, machte er deutlich. Nach der Veröffentlichung der großen Missbrauchstudie, bei der zutage getreten war, welches Leid vielen Kindern zugefügt wurde, hätten etliche Katholiken ihre Konsequenzen gezogen und die Kirche verlassen.

Kern zitierte Schätzungen, nach denen sich die Zahl der Gläubigen im Bistum Mainz, die derzeit mit 730 000 angeben werden, sich bis zum Jahr 2030 auf voraussichtlich 650 000 weiter reduzieren wird. Zudem werde sich die Zahl der Gemeindereferenten und die Anzahl der aktiven Priester von derzeit 198 sich auf etwa 100 verringern.

Um die Kirche lebendig zu erhalten, brauche es deshalb unter stark veränderten Bedingungen aktive Mitgestalter – dies insbesondere in funktionierenden Pfarrgemeinde- und Verwaltungsräten.

Neue Herausforderungen erwartete Peter Kern auch mit dem bischöflichen Auftrag, die Anzahl der Pfarreien zu reduzieren. Er selbst hat durch die Übernahme des Dekanenamtes und die – vorübergehende – Verwaltung von drei Pfarrgemeinden in seiner Heimatstadt Lampertheim seinen Verantwortungsbereich erweitert. Er zeigte sich deshalb froh, dass er in Pfarrer Igor eine priesterliche Hilfe habe.

Spende vom Martinstag

Bei dem Neujahrsempfang, an dem auch Bürgermeisterin Bärbel Schader und Erster Stadtrat Walter Wiedemann teilnahmen, ehrte Kern Kita-Mitarbeiterinnen, langjährige Ministranten sowie Kommunionshelferin Lena Reischert.

Zudem übergab er eine bischöfliche Ehrenurkunde an Organist Wolfgang Müller, der seit 50 Jahren „für den Orgeldienst lebt“. Zudem erhielt Igor Korytak aus dem Erlös des St. Martins-Umzuges und des anschließenden Zusammenkommens 500 Euro aus der Aktion: „Kinder helfen Kindern“ für sein Heimatland Slowakei. Für ihren Einsatz erhielt zudem die Kita St. Peter 80 Euro aus dem Spendentopf.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional