Bürstadt

Religion Evangelische Kirche braucht Unterstützer für Messen

Kirche sucht Freiwillige

Archivartikel

Bürstadt.Ab Mai ist es auch in der evangelischen Gemeinde wieder erlaubt, die Gottesdienste zu feiern. Allerdings nur mit Auflagen: Bis maximal 16 Personen dürfen teilnehmen. Aber auch hier geht nichts ohne die nötigen Sicherheitsrichtlinien. „Der Kirchenvorstand und das Pfarrteam arbeiten daran, ein Konzept aufzulegen“, bestätigte Pfarrerin Johanna Gotzmann. Für die Umsetzung werden aber auch genügend Ehrenamtliche benötigt, die vor und nach den Gottesdiensten helfen, beispielsweise die Abstandsregeln und weitere Vorschriften einzuhalten.

Die Freiwilligen werden gebeten, sich bei der Pfarrerin zu melden. „Auch wenn sie an nur einem Sonntag helfen könnten“, meinte Johanna Gotzmann. Gebraucht wird ebenfalls eine große Menge an Desinfektionsmittel. Auch hier können sich Unterstützer melden. Näheres zu den Gottesdiensten wird zeitnah bekannt gegeben.

Seelsorge per Telefon

Unter der Woche ist die Kirche für das persönliche Gebet während der Öffnungszeiten des Büros geöffnet (montags bis mittwochs und freitags, 9.30 bis 12 Uhr, donnerstags, 17 bis 18.30 Uhr). Dazu bitte im Sekretariat klingeln oder kurz anrufen, unter der Telefonnummer 06206/790 19.

Bei Fragen oder auf der Suche nach Gesprächspartnern stehen die Pfarrerin unter der Nummer 06206/ 790 20 und Pfarrer Rainer Heymach unter 06206/518 40 40 zur Verfügung. Trotz Corona möchte die evangelische Gemeinde geistlich und seelsorgerisch für die Mitglieder da sein. cid

Info: Aktuelle Infos gibt es unter www.buerstadt-evangelisch.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional