Bürstadt

Kappenabend Am 31. Januar wird kräftig gefeiert

KKM Bürstadt feilt noch am närrischen Programm

Bürstadt.Fastnachts-Insider in Bürstadt wissen es schon lange: Den Kappenabend beim Katholischen Kirchenmusikverein (KKM) sollte man auf keinen Fall verpassen. Denn was die Musiker alljährlich an Stimmung, Ausgelassenheit, Kokolores und Stegreif-Comedy auf die Bühne zaubern, führt unweigerlich zu Lachtränen und Schenkelklopfern. Am 31. Januar ab 19 Uhr ist es soweit, dann geht’s im Saal der Garten- und Naturfreunde wieder richtig rund.

Auch wenn sich die Zusammenstellung des Programms – zum Leidwesen von Moderator Freddy Kruschenski – oft zäh gestaltet, und sich der Trompetensatz immer erst in letzter Minute zu einem lustigen Sketch aufraffen kann, so hat sich zumindest „dem Chef sei Fraa“ Ursula Pabst über das Jahr ihre Notizen gemacht. Nur zu gerne plaudert sie aus dem kirchenmusikalischen Nähkästchen und berichtet mit Charme und Witz von Proben, Pannen und Ausflügen.

Als Garant für gute Laune ist Fastnachts-Ass Heike Hildebrandt ebenso mit von der Partie wie das „Bennebuckel Duo“. Die KKM-Jungmusiker Laurin und Constantin Morweiser lassen es dabei verbal ebenso kräftig krachen, wie sich der fastnachtliche „Kinderstar“ Leonie Weitz über die wenig vorhandenen handwerklichen Fähigkeiten ihres leidgeprüften Vaters Horst karnevalistisch auslassen will.

Besonders freuen dürfen sich die Narren auf die „Sainäwwels Kätt“ alias Thomas Haberer in der Bütt. Der neu aufgegangene HCV-Stern am Fastnachtshimmel schaut nur zu gerne auf politischen Unsinn in Stadt und Land. Fast möchte man wetten, dass er auch etwas zum geplanten Innenstadtkreisel zu sagen hat.

Die SKK-Tanzmariechen Jenny Deutsch und Viviane Mallig lassen die Beine fliegen, und SKK-Trainerin Jasmin Heidrich will mit ihren „Riwwelkiggelsche“ vorbei kommen. Zudem hat Trainerin Saskia Wenz mit den Tanzmariechen Alina Winter und Charlotte Heiderich eine Chorografie einstudiert, die es in sich hat.

Zum Luftholen steht Haus- und Hofmusiker Jean Diehl bereit und wird die Temperatur im Saal mit heftigen Schunkelrunden in die Höhe treiben. Traditionsgemäß ist auch der Spielmannszug der Feuerwehr Bürstadt-Hofheim mit von der Partie – im letzten Jahr mit einer hinreißenden Trommel-Lichtshow. Stabführer Erik Minnder hat bestimmt wieder ein besonderes Schmankerl in petto.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional