Bürstadt

Kritik an Ostumgehung

Zum Artikel „Laster sollen Innenstadt umfahren“.

In vorgenanntem Artikel wird berichtet, dass der Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung Bürstadt sich einstimmig für ein Konzept der Verkehrsführung entschieden hat, das den Schwerlastverkehr über die B 47 und die B 44 zum Bürstädter Norden (Industriegebiet) führen soll. Schon vor Riedrode sollen dann neue Schilder die Brummis auf die vorgenannten Bundesstraßen um Bürstadt herum lenken. Dies erachten wir als sehr guten Ansatz.

Außerdem wird im Artikel Herr Schweiger vom Ingenieurbüro Schweiger und Scholz zitiert, der das Konzept vorgestellt hat. Herr Schweiger sieht mit dem neuen Kreisel am Brückelsgraben/B 44 ideale Voraussetzungen dafür, die Laster in den Norden zu schicken. Unserer Meinung nach gilt dies übrigens wie für die Laster ebenso auch für Pkw und bedeutet im Umkehrschluss, dass das Industriegebiet hervorragend an die Bundesstraße angeschlossen ist.

Warum wird aber vonseiten der Stadt weiterhin an der neuen sogenannten Ortsrandstraße oder Ostumgehung geplant, die mitten durch wertvolle Ackerflächen von der Kreuzung K 62/Nibelungenstraße bis hin zum Brückelsgraben führen soll? Hier würde erneut Fläche zerschnitten, versiegelt und mehrere Biotope beeinträchtigt. Bürstadt hat mit der B 47 und der B 44 bereits zwei Bundesstraßen an zwei Seiten. Soll Bürstadt komplett umringt werden von Straßen?

Für Riedrode würde diese Straße direkt westlich und mitten in der Hauptwindrichtung nahe an der Wohnbebauung gelegen eine erhebliche Lärmbelästigung bedeuten. Hier erscheinen dann die Bemühungen, einen ausreichenden Lärmschutz beim Ausbau der B 47 zu erreichen, wie ein Affront, wenn zugleich hier die neue Straße weitergeplant wird.

Es wird mit erheblichen Widerständen der Riedroder Bürger, der Mitglieder der „IG Ackerflächen erhalten“, der Landwirtschaft sowie der betroffenen Grundstückseigentümer, über deren Flächen die Straße führen soll, zu rechnen sein.

Deshalb hier unsere Forderung an eingebundene Ausschüsse und die Entscheidungsträger der Stadt Bürstadt: Stellen Sie die Planungen zur neuen Ortsrandstraße, Ostumgehung oder wie immer man sie nennen möchte, ein.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional