Bürstadt

Restaurierung Bürgerstiftung kümmert sich um Ausbesserung des Kreuzes auf dem Bibliser Friedhof

Kruzifix erstrahlt bald in neuem Glanz

Archivartikel

Biblis.Wenn man vom Haupteingang her auf den Friedhof kommt, steht ganz prominent in der Mittelachse das große Kreuz auf dem Weg. Es ist mit Einrichtung des Friedhofs um die Mitte des 20. Jahrhunderts entstanden und hat über die Zeit vor allem durch die Witterung gelitten.

Jetzt hat sich die Bürgerstiftung der Restaurierung angenommen, nachdem Bibliser sie darauf angesprochen haben. „In den nächsten Tagen werden die Arbeiten fertig, dann kommt auch das Gerüst wieder weg“, erklärte Vorsitzende Britta Spatz. Besonders Stiftungsratsvorsitzender Alfred Kappel hatte die Beschwerden über den Zustand des Kruzifixes entgegengenommen, die vermehrt im März geäußert wurden.

Es hat noch ein wenig Vorbereitungszeit gebraucht. Unter anderen musste Gemeindemitarbeiter Jürgen Heuser Firmen finden, die die Ausbesserung übernehmen können. Fündig wurde er beim Malerbetrieb Willwohl aus Biblis, der ebenfalls Gerüstbau anbietet. Und der spendete sogar die Kosten für die Malerarbeiten und das Gerüst. „Das ist außergewöhnlich, dass ein Unternehmen so großzügig ist“, merkte Bürgermeister Volker Scheib an.

Die Unterhaltung des Friedhofs ist Gemeindesache und Scheib betonte, dass der Pflegeaufwand hoch sei. Deshalb ist er sehr dankbar, dass sich die Bürgerstiftung des Kreuzes angenommen hat. Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass an dem Kruzifix etwas gerichtet wird. Unter anderem wurde der Sockel schon vor über 20 Jahren neu verkleidet, mehrfach wurde es neu gestrichen und verschiedene Stellen wurden bereits ausgebessert. Aber es steht im Freien und ist Wind und Wetter ausgeliefert – und dieses Mal stand eine größere Sanierung an.

Nachjustierungen nötig

Dabei sind verschiedene Ausbesserungen gemacht worden. So zeigte sich, dass eine große Spannung auf den Kreuzarmen liegt, und der Spielraum mit dem Korpus muss noch fein justiert werden.

Am 5. Mai haben die Arbeiten begonnen, die Bürgerstiftung hat 1500 Euro investiert. „Das Kreuz ist ein Blickfang, und wir sind froh, dass alles so zügig vor sich ging“, so Spatz.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional