Bürstadt

Pfeil- und Bogenclub Preise winken beim Eierschießen

Laien haben Scheibe fest im Visier

Archivartikel

Bürstadt.An Karfreitag fand im „Hasenheim“ in Bürstadt noch das Fischessen statt, am Karsamstag rückten die Mitglieder der Pfeil- und Bogenschützen an, um alles für das traditionelle Ostereierschießen vorzubereiten. Sie kennen sich bestens aus, denn das Vereinsheim der Kaninchenzüchter ist ihr „Winterquartier“, das sie über die kalten Monate nutzen, um zu trainieren.

„Die Trainer und die Leistungsschützen unterstützen uns bei dieser Aktion, weil man beim Bogenschießen viel falsch machen kann“, berichtete Vorsitzender Steffen Brinkmann. Kleine und große Gäste versuchten, die Zielscheibe zu treffen, an der bunte Luftballons hingen, die zum Platzen gebracht werden sollten. „Es gibt nichts Schöneres als die strahlenden Kinderaugen nach einem Treffer. Und hier helfen die Trainer, dass das auch klappt“, verriet der Vorsitzende mit einem Schmunzeln.

Bögen für Kinder angeschafft

Die Schützen haben sich eigens Bögen zugelegt, die man schon mit wenig Kraftaufwand spannen kann. Sie sind auch für kleine Kinder geeignet. „Mit denen kommt man zwar nicht auf eine hohe Weite, aber das ist im Einsteigerbereich gar nicht gefragt“, berichtete Brinkmann. Diese Bögen kamen auch beim Ostereierschießen zum Einsatz. Aber selbst die großen Gäste strahlten bei einem Treffer. Immerhin gab es Preise zu gewinnen.

Jedes Mal, wenn besonders viele Besucher da waren, zeigten die Bogenschützen eine kleine Demonstration ihres Könnens. Sie stellten die Technik vor und schilderten, wie sie sich im Wettkampf verhalten. Außerdem zeigten die Bogenschützen eine Präsentation, die sie für die 1250-Jahr-Feier im vergangenen Jahr zusammengestellt hatten. Sie gab ebenfalls einen Einblick ins Vereinsgeschehen und die tollen Leistungen, die die Schützen immer wieder erbringen.

Das Ostereierschießen war gleichzeitig der Abschluss der Hallensaison. „Ab der nächsten Woche kehren wir wieder auf unser Gelände bei der Radrennbahn zurück“, erzählte der Vorsitzende. Vorher gibt es einen Arbeitseinsatz, bei dem alles saubergemacht und hergerichtet wird. Die Ausrüstung mit den Scheibenständern wird dorthin gebracht – und dann kann schon das Training wieder steigen. Ziel des Pfeil- und Bogenclubs ist es, zum 25-jährigen Bestehen des Vereins im Jahr 2020 auf dem Gelände eine eigene Halle vorweisen zu können. Darauf arbeitet der Verein hin.

Im Hasenheim war zum Ostereierschießen im vorderen Teil der Halle für Verpflegung gesorgt. Die Mitglieder hatten Kuchen gebacken. Außerdem gab es Muffins und jede Menge heißer Würstchen für die Kinder. Die Halle war schön österlich gestaltet mit Narzissen und vielen Häschen. „Wir haben auch viele Gäste von anderen Vereinen“, freute sich Brinkmann. cid

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel