Bürstadt

Familienabend Ehrungen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung im Vereinsheim in der Bürstädter Waldgartenstraße

MGV 02 singt für seine langjährigen Mitglieder

Archivartikel

Bürstadt.Der Familienabend des Männergesangvereins (MGV) 1902 Bürstadt ist eine traditionsreiche Veranstaltung. So verlebten die Mitglieder und deren Angehörigen im Vereinsheim des MGV 02 einen geselligen Abend. Der Männerchor unter der Leitung vom Vizedirigenten Roland Weinz erfreute die Gästeschar mit Liedern. Und auch Ehrungen langjähriger Mitglieder standen auf dem Programm.

290 Mitglieder zählten zum Verein, davon seien 29 Personen aktive Sänger, erklärte Schriftführer Karl-Heinz Harfmann. 16 Mitglieder, aktive und fördernde Mitstreiter galt es auszuzeichnen. Das übernahmen der Vorsitzende des MGV 02, Klaus Ohl, und der Kreisvorsitzende Heinz Ritsert.

Ohl begrüßte die Gäste, würdigte die Leistungen der Jubilare und hielt für jedes ausgezeichnete Chormitglied anerkennende Worte bereit, sogar die eine oder andere Episode über die Geehrten. Der Alleinunterhalter Heinz Kilian übernahm mit einer Vielfalt von Schlagern das musikalische Aufwärmen und stimmte auf den Abend ein. Eine besonders originelle Nummer lieferte Kilian mit Andreas Gabaliers „Hulapalu“. Außerdem hatten die Sänger eine Tombola organisiert und Frauen der Chormitglieder sorgten für einen Imbiss.

Vorstandsmitglied Harfmann konnte berichten, dass im vergangenen Jahr zwei neue Sänger in den MGV eingetreten seien. Darüber sei der Vorstand sehr erfreut, denn Nachwuchs – vor allem jüngeren Alters – sei Mangelware. Durch Todesfälle werde der Chor dezimiert. Aber positiv denkend bekräftigte Harfmann: „Erst im September hat der Männerchor im Bürgerhaus ein Konzert absolviert und im November findet eine Weinprobe mit Singen statt.“

Dann stellten sich die Sänger auf und verwöhnten mit dem wunderschönen Lied „Abendfrieden“. Der passende Einstieg für die festliche Runde mit Ehrungen. Heinz Ritsert, der Vorsitzende des Sängerkreises Bergstraße, hob hervor, dass die Chöre im Hessischen Sängerbund viel Engagement an den Tag legten und sich die Vorstände in der Organisation des jeweiligen Vereins und für den Chorgesang einsetzten. Der Kreisvorsitzende dankte dem Vorstand und den Mitstreitern des MGV 1902 und lobte ihre Arbeit. In die Zukunft schauend betonte er, dass sich der Hessische Sängerbund für neue Ideen öffne und Veränderungen in der Vereinsstruktur durchführe. Bei den Kreisvorstandswahlen 2019 werde wohl mit Wechseln im Vorstand zu rechnen sein.

Vorsitzender Klaus Ohl hob besonders die Leistungen des aktiven Sängers Peter Winkler hervor, der für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet wurde. Winkler ist seit Jahren der Archivar des Chores. Wer 50 Jahre im Chor mitgesungen hat, erhält die Ehrenmitgliedschaft. „Einige Chormitglieder haben früher aktiv gesungen und sind heute Förderer“, stellte Ohl heraus.

Glasrelief als besonderes Präsent

Über einen reichhaltigen Präsentkorb konnten sich die Männer ab 50 Jahre Vereinszugehörigkeit freuen, die anderen Geehrten erhielten Weinpräsente. Weiterhin bekamen die Jubilare Urkunden und Ehrennadeln vom MGV 02 und vom Deutschen Sängerbund überreicht. Den Mitgliedern, die seit 60 und 65 Jahren dem MGV angehören, erhielten aus den Händen von Klaus Ohl Glasreliefs. Von den 16 zu Ehrenden waren nur acht Mitglieder zur Feier gekommen.

Nach der Auszeichnungsrunde präsentierte der Chor noch die heiteren Lieder „Trinklied Bacchus“ und „Hochzeit der Frösche“. „Mit Singen kann man mehr ausdrücken als mit Worten“, bestärkte der Kreisvorsitzende den MGV 02. roi

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional