Bürstadt

Redskins U 13-Footballer sind Mitfavoriten für Playoffs-Teilnahme

Mit Doppelsieg in das neue Jahr

Bürstadt.Fast 200 Zuschauer bekamen in der EKS Halle Bürstadt Flagfootball vom feinsten zu sehen. Der hessische Meister aus Bürstadt hatte die Wiesbaden Phantoms, die Darmstadt Diamonds und die Kelkheim Lizzards zu Gast.

Der Grund: die Winterliga. Im U13-Flagfootball des Landesverbandes geht es in zehn Wettbewerbern um die Meisterschaft. Gespielt werden in zwei Gruppen an insgesamt fünf Spieltagen jeweils vier Spiele. Eine Mannschaft hat dabei immer spielfrei. In diesem Fall die Mainz Golden Eagles. Nach dem Ende der Gruppenspielphase treffen sich dann die vier gruppenbesten Mannschaften zu den Playoffs, um die Meisterschaft in der Flagliga Mitte Winter 2020 auszuspielen.

Die Redskins hatten 28 junge Footballer aufgeboten. Tabellenführung nach dem ersten Hallenspieltag war das Ziel. Headcoach Christian Steffen konnte dabei fast auf die vollständige Meistermannschaft der vergangenen Sommerliga zurückgreifen und hatte auch einige neue Spieler im Aufgebot.

Bereits zum Eröffnungsspiel gegen die Diamonds aus Darmstadt war eine tolle Stimmung in der Halle. Die Junior-Cheerleader der Redskins hatten ihr Training kurzerhand auf den Spieltag verlagert und feuerten nicht nur ihre Mannschaft an, sondern heizten auch dem Publikum kräftig ein. Obligatorisch war dann auch ihre Halbzeitshow, bei der sie mit Auszügen aus ihren Meisterschaftsprogrammen begeisterten.

Die Offense um Quarterback Rafaiel Margaritis war gut eingestellt und deckte direkt zu Beginn der Begegnung Schwächen der Darmstädter Defense auf. Sie zeigte ein technisch starkes Laufspiel, und so konnten die Bürstädter Fans schon im ersten Drive einen Touchdown bejubeln. Insgesamt sollten es in diesem Spiel fünf werden. Auch die „Rookies“ haben sich dabei bestens präsentiert. So hat Receiver Phil Suppes nur vier Wochen nach seinem ersten Training den allerersten Touchdown seines Lebens erzielt und der neue Runningback Samuel Gruber mit einem weiten Lauf geglänzt, welcher anschließend durch Routinier Marc Harder in einen Touchdown verwandelt wurde. Zwar konnten auch die Darmstädter immer wieder punkten, doch war die Defense in den wichtigen Momenten zur Stelle und der Sieg (Endstand 40:33) zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet.

Spieler zeigen Gewinnermentalität

Auch im zweiten Spiel gegen die erfahrenen Kelkheim Lizzards zeigten die Redskins echte Gewinnermentalität. Es war eine technisch hochklassige Begegnung mit vielen Laufspielzügen und kurzen Pässen auf beiden Seiten. Kein Spiel für schwache Nerven. Denn nachdem die Redskins vor der Halbzeit mit 25:12 in Führung gehen konnten, war die Lizzards-Defense in der zweiten Hälfte nicht mehr zu bezwingen. Dafür zeigte sich deren Offense sehr beweglich.

In der Endphase des Spiels zündeten sie ein wahres Feuerwerk in Richtung der Bürstädter Endzone, und so stand es zwei Minuten vor Spielende nur noch 25:18. Doch Defense Coordinator René Aumann stellte seine erfahrensten Jungs dagegen. Und sie hielten jedemAngriff stand – bis zum erlösenden Abpfiff durch den Schiedsrichter.

So gehen also die Spieler der Bürstadt Redskins mit zwei Siegen als erster Tabellenführer der Gruppe B in der Winterliga im U 13-Flagfootball in den zweiten Spieltag – und damit als Mitfavoriten für die Teilnahme an den Playoffs. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional